Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Fremde WhatsApp-Nachrichten auf dem Handy
Nachrichten Medien Fremde WhatsApp-Nachrichten auf dem Handy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 05.12.2014
 Ist die Telefonnummer bei WhatsApp noch mit einem Vorbesitzer verknüpft, laufen munter fremde Nachrichten auf dem Display ein. Quelle: dpa

Kündigt ein Mobilfunk-Kunde seinen Vertrag, kann der Anbieter die Telefonnummer nach einer Zeit wieder neu vergeben. Ist der WhatsApp-Account des Teilnehmers aber nicht korrekt gelöscht, kann es zu Problemen kommen. Der neue Inhaber der Nummer erhält plötzlich Nachrichten und Kontakt-Informationen, die noch für den Vorgänger gedacht werden, da das WhatsApp-Konto mit der Nummer verbunden ist.

Einen solchen Fall hat das Nachrichtenmagazin stern TV jetzt aufgedeckt. Karin Gehrmann aus Bad Camberg (Hessen) hatte ihren Telefonvertrag gekündigt. Sie deinstallierte auf ihrem alten Smartphone die WhatsApp-Anwendung und setzte das Gerät auf Werkseinstellungen zurück. Sie dachte, damit hätte sie alles notwendige getan. Ihre alte Nummer wurde allerdings wieder neu vergeben, an Thomas Grothe aus Berlin. Als der sich mit der Nummer bei WhatsApp registrierte, bekam er Nachrichten von Fremden auf sein Handy, Bilder und Kontaktdaten.

Bei Gehrmann und Grothe waren es unverfängliche Nachrichten, aber die wenigsten Menschen möchten wohl, das Unbekannte auf ihre Nachrichten zugreifen können. Die Messengerdienst WhatsApp hat das Problem erkannt und ein Update eingeführt. Mit der Funktion Nummern ändern kann man sichergehen, dass kein Nachrichten-Durcheinander entsteht und die Privatsphäre geschützt bleibt. Außerdem versichert WhatsApp: Wird ein Account mehr als 45 Tage nicht genutzt und dann auf einem neuen Gerät mit identischen Nummer aktiviert, werden alle alten Informationen gelöscht.

az

Mehr zum Thema

Der Markt für Kurznachrichten-Apps und andere Kommunikations-Dienste ist voll. Doch eine Gruppe erfahrener Experten aus dem Geschäft glaubt, mit ihrer neuen Anwendung „Wire“ trotzdem punkten zu können.

03.12.2014

Der Wirbel um das „Gelesen“-Häckchen ist kaum verzogen, da wird schon der nächste potentielle Aufreger bekannt: WhatsApp verrät auch den genauen Zeitpunkt, wann eine Nachricht gelesen wurde.

Frerk Schenker 26.11.2014

Die Chat-App WhatsApp wurde oft für mangelnde Sicherheit kritisiert. Nun macht WhatsApp einen großen Schritt nach vorn: Millionen Nutzer der Android-App kommunizieren jetzt komplett verschlüsselt. Gesorgt haben dafür anerkannte Fachleute. 

18.11.2014

Es ist eine Frage, die nie an Aktualität verliert: Was ist schön? Ein einminütiges Video, das derzeit in den sozialen Netzwerken kursiert, dient als Zeitzeuge der Schönheitsideale im Zeitraffer. Bisher wurde das Video mehr als 10 Millionen Mal auf YouTube angeklickt.

05.12.2014
Medien Mobilfunkanbieter Vodafone plant App - Anrufe bald verschlüsselbar?

Der Telekom-Anbieter Vodafone will eine App zum verschlüsselten Telefonieren für Geschäftskunden auf den Markt bringen. Dazu arbeitet Vodafone mit der Düsseldorfer Firma Secusmart zusammen, sagte Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum.

05.12.2014
Medien Niedersächsischer Medienpreis - Ausgezeichnete Beiträge

Mit dem Niedersächsischen Medienpreis sind elf Mitarbeiter privater Fernseh- und Radiostationen sowie eine Gruppe Braunschweiger Schüler ausgezeichnet worden. Der Preis der Niedersächsischen Landesmedienanstalt ist mit 20.500 Euro dotiert und wurde für besonders kreative journalistische Leistungen inzwischen zum 20. Mal in sechs Kategorien vergeben.

05.12.2014