Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Grammy-Nominierungen: Kendrick Lamar gegen Drake
Nachrichten Medien Grammy-Nominierungen: Kendrick Lamar gegen Drake
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 07.12.2018
Kendrick Lamar kann sich schon einmal über die meisten Nominierungen beim Grammy freuen. Quelle: Amy Harris/Invision/AP
Los Angeles

Nun steht fest, wer am 10. Februar 2019 in Los Angeles auf ein goldenes Grammophon mit nach Hause hoffen kann: Die Recording Academy hat an diesem Freitag die Nominierten für die 61. Grammys 2019, einen der renommiertesten Musikpreise, bekannt gegeben.

Der Rapper Kendrick Lamar ist für acht Grammys nominiert. Für seinen Soundtrack „Black Panther“ bekam er Nominierungen in den Kategorien Album, Song und Single des Jahres. Der kanadische Sänger Drake ist ebenfalls für diese drei wichtigsten Kategorien nominiert, insgesamt hat er Chancen auf sieben Grammys.

Singer-Songwriterin Brandi Carlile wurde auch in den Kategorien Album, Song und Single des Jahres nominiert. Außerdem hat sie Chancen auf die Auszeichnung für die Beste American-Roots-Darbietung.

Als bester Nachwuchskünstler wurden Chloe X Halle, Luke Combs, Greta Van Fleet, H.E.R., Dua Lipa, Margo Price, Bebe Rexha, und Jorja Smith nominiert.

Überraschend ist, dass die Künstlerin Ariana Grande, die gerade erst als „Frau des Jahres“ gekürt wurde, in den Hauptkategorien leer ausgeht. Sie wird erst in der Kategorie „Beste Pop Solo-Performance“ als Nominierte genannt.

Hier alle Nominierten der Hauptkategorien der Grammys:

Als Nominierte für den Song des Jahres können sich Drake mit „Gold’s Plan“, Ella Mai mit „Bood’d Up“, Kendrick Lamar & SZA mit „All The Stars“, Shawn Mendes mit „In My Blood“, Brandi Carlile mit „The Joke“, Zedd, Maren Morris & Grey mit „The Middle“, Lady Gaga unds Bradley Cooper mit „Shallow“, Childish Gambino „This Is America“ Hoffnungen auf ein goldenes Grammophon machen.

Sehr ähnlich sieht die Kategorie „Record of the Year“ aus: Hier stehen neben Cardi B, Bad Bunny & J Balvin, Brandi Carlile, Childish Gambino, Drake, Kendrick Lamar, SZA, Lady Gaga, Bradley Cooper, Zedd, Marren Morris, Grey auch noch Post Malone feat. 21 Savage mit „Rockstar“ auf dem Programm.

Als besten Album des Jahres stehen Cardi B mit „Invasion of Privacy“, Brandi Carlile mit „By The Way, I Forgive You“, Drake mit „Scorpion“, H.E.R. mit „H.E.R.“, Post Malone „Beerbongs & Bentleys“, Janelle Monaé mit „Dirty Computer“, Kacey Musgraves mit „Golden Hour“, der Soundtrack des Films „Black Panther“ auf der Liste.

Von RND/goe

Das Warten aller Marvel-Fans hat ein Ende. Jetzt wurde der Trailer für „Avengers 4“ veröffentlicht. Hier gibt es den kurzen Ausschnitt.

07.12.2018

Nach 27 Staffeln im Fernsehen will Olli Dittrich als „Dittsche“ zurück auf die Bühne. Start ist am 26. Oktober 2019 in Flensburg, danach sind 18 weitere Termine geplant.

07.12.2018

HBO gibt in weniger als einer Minute einen neuen Ausblick auf die Staffel 8 und die große – und wahrscheinlich alles entscheidende – Schlacht von „Game of Thrones“. Das verrät der neue Teaser.

07.12.2018