Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Polizei nimmt „Cumhuriyet“ Online-Chef fest
Nachrichten Medien Polizei nimmt „Cumhuriyet“ Online-Chef fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 12.05.2017
Der Online-Chef der türkischen Tageszeitung „Cumhuriyet“ ist nach eigenen Angaben festgenommen worden. (Symbolbild)  Quelle: afp
Istanbul

 „Ich bin Gewahrsam genommen worden“, schrieb der Chef der Onlineredaktion der türkischen Tageszeitung „Cumhuriyet“ beim Kurznachrichtendienst Twitter. Auch die regierungskritische Zeitung berichtete am Freitagmorgen über den Vorfall. Oğuz Güven befinde sich laut Angaben der Zeitung in einem Polizeipräsidium. Die gründe für die Festnahme seien unbekannt.

Erst im November vergangenen Jahres wurde der ehemalige Chefredakteur der „Cumhuriyet“ festgenommen. Neben Can Dündar nahm die Polizei damals acht weitere Journalisten wegen Terrorverdachts in Gewahrsam. Die Zeitung hatte im Vorfeld der Festnahmen über geheime Waffenlieferungen nach Syrien berichtet. Dündar wurde wegen des Berichts zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Türkei unterdrückt unabhängige Medien

Seit dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei im Juli vergangenen Jahres habe die Repression unter der Regierung des Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğans gegen unabhängige Journalisten und Medien laut Angaben der Organisation Reporter ohne Grenzen ein nie gekanntes Ausmaß erreicht – auch deutsche Journalisten sind davon betroffen. So sitzt der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel seit Ende Februar im türkischen Gefängnis. Am Donnerstagabend wurde bekannt, dass die deutsche Übersetzerin Mesale Tolu in Istanbul wegen Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation in einem Istanbuler Frauengefängnis inhaftiert ist.

Von RND/are

Wegen Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation ist die deutsche Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei im Gefängnis. Eine Anti-Terror-Einheit war gewaltsam in ihre Wohnung eingedrungen.

12.05.2017

Geschunden, hungernd, unterbezahlt – eine NDR-„Reportage“ beschreibt die Arbeit einer jungen Frau, die für das Land Niedersachsen und osteuropäische Arbeitskräfte gegen „Lohnsklaven im Norden“ (Freitag, 12. Mai, 21.15 Uhr, NDR) ankämpft. Inhaltlich ist das drastisch, journalistisch eher unbefriedigend.

12.05.2017

„Die Kleinen und die Bösen“ ist eine so abwechslungsreiche wie unentschlossene Komödie mit Christoph Maria Herbst als Bewährungshelfer. In dem dreisten Gauner Hotte findet er eine echte Herausforderung. Und als der Prolet Hotte auch noch das Sorgerecht für seine beiden Kinder Dennis und Jenny zugesprochen wird, sieht Benno rot. Zu erleben ist diese Komödie mit tragischen Momenten heute um 20.15 Uhr bei Arte.

12.05.2017