Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien Kabel Deutschland muss 41 Millionen nachzahlen
Nachrichten Medien Kabel Deutschland muss 41 Millionen nachzahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 10.12.2014
Teure Nachzahlung: Kabel Deutschland muss 41,1 Millionen Euro für Lizenzgebühren überweisen. Quelle: dpa
Berlin

Eine Sprecherin des Berliner Kammergerichts bestätigte am Mittwoch eine außergerichtliche Einigung über die Lizenzbeträge, konnte aber zur Höhe der Summe nichts sagen. Nach Angaben der Verwertungsgesellschaft VG Media, die in dem Streit 144 Radio- und Fernsehsender vertritt, muss Kabel Deutschland 41,1 Millionen Euro für die Lizenzen nachzahlen.

Auch Kabel Deutschland bestätigte, dass ein Vergleich abgeschlossen wurde. Für die Zukunft sei ein neuer Lizenzvertrag geschlossen worden. Zu weiteren Details wollte sich das Unternehmen nicht äußern.

Bei der Auseinandersetzung ging es um die Höhe einer „angemessenen Vergütung“ für die Urheber- und Leistungsschutzrechte bei der Einspeisung der Programme in das Netz von Kabel Deutschland. 2009 hatte die Schiedsstelle beim Deutschen Patent- und Markenamt sich für eine Nachzahlung ausgesprochen. Auch das Landgericht Berlin entschied, dass den Sendern eine entsprechende Vergütung zustehe. Dagegen hatte Kabel Deutschland Einspruch vor dem Kammergericht erhoben.

Die VG Media hält nach eigenen Angaben mehr als 1500 Verträge mit allen großen Kabelregionalgesellschaften, wie Unitymedia KabelBW, der Deutschen Telekom AG, Vodafone, Tele Columbus, Primacom sowie mittelgroßen und kleineren Kabelnetz- und IPTV- Betreibern.

dpa

Wer eine Ebay-Auktion ohne Grund vorzeitig abbricht, muss dem Höchstbietenden unter Umständen Schadenersatz zahlen. Ein entsprechendes Urteil fällte der Bundesgerichtshof.

10.12.2014
Medien Tauschbörse "The Pirate Bay" - Razzia gegen Raubkopie-Plattform

Nach einer Razzia der Polizei bei einer schwedischen Internet-Firma sind mehrere Webseiten offline, die unter anderem den Download von Filmen und Übertragungen von Sportereignissen ermöglicht haben. Zu den lahmgelegten Seiten gehört auch die weltweit bekannte Tauschbörse "The Pirate Bay".

10.12.2014

Als Wettkandidat Samuel Koch 2010 schwer verunglückt, verliert "Wetten, dass..?" seine Leichtigkeit. Die Einladung zur letzten Sendung nimmt Koch an. "Das Ende von 'Wetten, dass..?' ist auch das Ende für einen Lebensabschnitt von mir", sagt er. Die Entscheidung zu kommen, sei keine leichte gewesen.

12.12.2014