Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien TVN testet das Fernsehen von morgen
Nachrichten Medien TVN testet das Fernsehen von morgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 29.03.2017
Fußball noch schärfer: TVN übertragt erstmals in HDR-Qualität. Quelle: G.Hochguertel
Hannover

Es könnte der nächste große Schritt in der Fernsehübertragung werden. Die TVN MOBILE PRODUCTION ist Premium-Anbieter für Außenübertragungen und realisiert weltweit anspruchsvolle Sport- und Showevents für öffentlich-rechtliche wie private TV-Sender. Nach HD und UHD wurde von der Produktionsfirma jetzt erstmals ein Fußballspiel der Bundesliga in HDR (High Dynamic Range) realisiert. Bei dem Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig wurde die neue Technik nun unter Realbedingungen getestet.

Die Bildqualität soll noch besser werden: Die Detailtreue in den dunkleren Bildbereichen steigt enorm, ebenso werden deutlich höhere Kontrastwerte, eine neue Spitzenhelligkeit, lebendigere und vorher nie erreichte Farbtiefen dargestellt. Kurz: Das Fernsehbild wird deutlich heller wirken, die Brillanz wird höher. Um den technischen Ansprüchen der neuen Übertragung gerecht zu werden, hat TVN eigens einen Übertragungswagen umgerüstet.

Der technisch neu aufgerüstete Übertragungswagen von TVN. Quelle: G.Hochguertel

Endverbraucher muss sich noch mit UHD begnügen

„HDR ist ein weiterer Schritt in Richtung noch hochwertigerer TV-Produktionen“, so TVN-Geschäftsführer Markus Osthaus. „Gemeinsam mit Technikpartnern und Auftraggebern werden wir die Entwicklung und Einführung innovativer Lösungen konsequent fortsetzen.“

Sony begleitete die technische Umsetzung der Produktion vor Ort. „Von Anfang an standen die Produktionssicherheit und die sehr hohen Qualitätsanforderungen von TVN im Fokus. Wir freuen uns deswegen sehr, dass wir diesen anspruchsvollen Workflow gemeinsam mit TVN umsetzen und die in uns gesetzten Erwartungen erfüllen konnten“, so Andreas Berghaus, Produktspezialist Liveproduktion von Sony.

Und so sieht der Übertragungswagen von innen aus. Quelle: G.Hochguertel

Der Endverbraucher wird das neue HDR-TV erstmal nicht zu sehen bekommen. Erst wenn Fernsehanbieter wie Sky oder die Telekom mit „Entertain“, die beide bereits auf bestimmten Sendern in UHD-Qualität übertragen, HDR in ihr Programm aufnehmen, flimmert das neue, ultrascharfe Fernsehprogramm auch über die Fernseher deutscher Wohnzimmer.

Von RND/fw

Medien „Nachbarn“ mit Schenk und Ballauf - Deshalb lohnt sich der „Tatort“ aus Köln

Der neue „Tatort“ aus Köln ist die faszinierende Studie einer Vorortsiedlung, deren Bewohner schmutzige kleine Geheimnisse haben. Vor allem die Darsteller überzeugen im Fall „Nachbarn“ aus Köln.

26.03.2017

In der zweiten Show von „Lets Dance“ ging es um die 80er Jahre. Curvey-Model Angelina Kirsch aus Neumünster überzeugte Jury und Zuschauer mit einem Slowfox – sie ist nächste Woche wieder dabei. Für Chiara Ohoven hat es sich dagegen ausgetanzt.

25.03.2017

Es war vielleicht der TV-Streich des Jahres: Ein Ryan-Gosling-Double gewann Anfang März für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf die Goldene Kamera – ohne Wissen der Veranstalter. Erst wollten die Moderatoren die Auszeichnung behalten. Aber jetzt geben sie sie doch zurück – und legen noch einen zweiten Medienpreis dazu.

24.03.2017