Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien 100 Jahre Schönheit – in einer Minute
Nachrichten Medien 100 Jahre Schönheit – in einer Minute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 05.12.2014
Das Jahr 1940: Die Stylisten drehen dem Model zwei Haarrollen nach oben, festgesteckt auf dem Kopf bilden sie eine Art "V" . Fertig sind die Victory Rolls. Quelle: YouTube
Hannover

Was war das Schönheitsideal im vergangenen Jahrhundert? Und wie hat es sich verändert? Diese Fragen beantwortet derzeit ein Video auf der Plattform YouTube, das im Zeitraffer die modischen Trends und Schönheitsideale der letzten 100 Jahre zeigt. „100 Years of Beauty in 1 Minute“ lautet sein Titel.

Die Zeitreise beginnt 1910 bei der kühlen Eleganz: Die Haare fallen leicht über die linke Schulter, das Make-Up ist dezent. 30 Jahre später thronen die sogenannten „Victory Rolls“ auf dem Kopf des Models, stilbildend für die vierziger Jahre. Im Sekundentakt wechseln sich die trendigen Looks ab, die von knallroten Lippen bis zu Smokey Eyes und vom toupierten Zopf bis hin zum glatten Mittelscheitel reichen. Das Video endet im Jahr 2010, mit Beach Waves, dezentem Make-Up und einem Selfie.

upe

Medien Mobilfunkanbieter Vodafone plant App - Anrufe bald verschlüsselbar?

Der Telekom-Anbieter Vodafone will eine App zum verschlüsselten Telefonieren für Geschäftskunden auf den Markt bringen. Dazu arbeitet Vodafone mit der Düsseldorfer Firma Secusmart zusammen, sagte Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum.

05.12.2014
Medien Niedersächsischer Medienpreis - Ausgezeichnete Beiträge

Mit dem Niedersächsischen Medienpreis sind elf Mitarbeiter privater Fernseh- und Radiostationen sowie eine Gruppe Braunschweiger Schüler ausgezeichnet worden. Der Preis der Niedersächsischen Landesmedienanstalt ist mit 20.500 Euro dotiert und wurde für besonders kreative journalistische Leistungen inzwischen zum 20. Mal in sechs Kategorien vergeben.

05.12.2014

Das monatelange Gezerre um die Führung des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ hat offenbar ein Ende: Chefredakteur räumt Wolfgang Büchner seinen Posten zum 31. Dezember. Das teilte der Spiegel-Verlag am Donnerstag in Hamburg mit.

Dirk Schmaler 07.12.2014