Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama 17-Jähriger soll Mädchen (15) vergewaltigt und Tat gefilmt haben
Nachrichten Panorama 17-Jähriger soll Mädchen (15) vergewaltigt und Tat gefilmt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 21.06.2018
Die Polizei ermittelt gegen einen 17-Jährigen, der ein 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben soll. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Stuttgart

Polizisten haben am Mittwoch in Stuttgart einen 17-Jährigen festgenommen, der unter Verdacht steht, ein 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigt und die Tat gefilmt zu haben. Inzwischen ist der Tatverdächtige wieder auf freiem Fuß.

Der 17-Jährige hat sich nach bisherigem Ermittlungsstand über einen Kurznachrichtendienst mit dem Mädchen in seiner Wohnung im Stuttgarter Stadtteil Weilimdorf verabredet. Dort wurde er nach Erkenntnissen der Polizei während des gemeinsamen Fernsehschauens am Mittwochnachmittag zudringlich und soll das Mädchen trotz Gegenwehr und unter Anwendung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Die Vergewaltigung soll der Mann mit seinem Handy gefilmt haben. Dem Mädchen soll es schließlich gelungen sein, ins Bad zu flüchten, von wo aus es gegen 15.55 Uhr die Polizei alarmierte.

Jugendlicher wieder auf freiem Fuß

Polizisten nahmen den Mann in seiner Wohnung fest und brachten ihn auf die Polizeiwache. Die Staatsanwaltschaft entschied, den 17-Jährigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder zu entlassen. Die Auswertung seines Handys, mit dem er die Tat gefilmt haben soll, dauert noch an. Der junge Mann war erst kürzlich wegen Verbreitung von jugendpornografischen Schriften auffällig geworden.

Von RND

Die „sexistischen und von Gewaltphantasien geprägten“ Texte des Rappers Cro gefallen Studentenvertretern der Uni Bielefeld gar nicht – und deshalb sorgt ein Auftritt des Sängers auf dem Uni-Gelände am Donnerstagabend im Vorfeld für reichlich Ärger.

21.06.2018

Starkregen sorgen in Deutschland immer wieder für Überschwemmungen. Doch wo kommen die Unwetterereignisse am häufigsten vor? Darüber gibt eine aktuelle Statistik jetzt Aufschluss.

22.06.2018

Der Fall der vermissten Tramperin Sophia L. löst auch in sozialen Netzwerken heftige Reaktionen aus. Die Familie der Vermissten wehrt sich jetzt in einem Brief gegen Hasskommentare.

21.06.2018
Anzeige