Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Fahrzeug stürzt in den Philippinen in 200 Meter tiefe Schlucht
Nachrichten Panorama Fahrzeug stürzt in den Philippinen in 200 Meter tiefe Schlucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 12.09.2018
Die philippinische Polizei an dem zerstörten Fahrzeug. Quelle: AP
Manila

In den Philippinen sind 14 Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Etwa 50 Menschen waren nach Angaben der Polizei vom Mittwoch zum Unglückszeitpunkt in dem Lastfahrzeug unterwegs, als es von einer kurvigen Straße abkam und in eine 200 Meter tiefe Schlucht stürzte.

Absturz auf den Philippinen: Unter den Opfern sind ältere Dorfbewohner

Das Unglück ereignete sich am Dienstagnachmittag in der Nähe der Stadt Balbalan im Norden des südostasiatischen Inselstaats. 26 Menschen seien bei dem Unglück verletzt worden. Dem Polizeibericht zufolge handelt es sich bei den Opfern um ältere Dorfbewohner.

Grund für Absturz in den Philippinen: Die Bremsen versagten

Philippinische Medien berichteten, die Senioren hätten sich in einem Nachbarort Sozialhilfe abgeholt. Zur Unfallursache machte die Polizei keine Angaben, Berichten zufolge hatten die Bremsen versagt.

Von RND/dpa

Die Gitarre, die Ex-Beatle George Harrison auch beim letzten Auftritt der Beatles spielte, hat jetzt den Besitzer gewechselt: Für knapp 390.000 Euro wurde das wertvolle Stück, das zuletzt im The Beatles Story Museum in Liverpool ausgestellt war, versteigert.

13.09.2018

Nach dem Verschwinden von Daniel Küblböck am vergangenen Sonntag hat sich nun auch seine gute Freundin und Schlagerstar Kristina Bach geäußert. In einem Brief nimmt sie Abschied und zeichnet ein liebevolles Bild von dem Ex-TV-Star.

12.09.2018

Ein Rapper und ein Ex-Beatle, die zusammen Musik machen wollen – das klingt nach einer Herausforderung. Paul McCartney und Kanye West haben es trotzdem versucht. Beim Songschreiben haben beide tatsächlich unterschiedliche Herangehensweisen, wie McCartney verraten hat.

12.09.2018