Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Australierin wird Einreise in die USA verwehrt
Nachrichten Panorama Australierin wird Einreise in die USA verwehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 23.05.2017
Australierin Molly Hill (kleines Bild)cdurfte nicht in die USA einreisen. Quelle: Sinderman/dpa/RND-Montage
Honolulu

In Ihrem Tagebuch hatte Molly Hill „von den Drinks, die sie ihren Kolleginnen zum Abschied ausgeben“ hatte, geschrieben und auch wie glücklich sie sei, dass ihr „letzter Arbeitstag in Australien vorbei ist“.

Für die Beamten war das ein deutlicher Hinweis, dass die junge Frau trotz gültigem Touristenvisums in Wirklichkeit illegal für immer in die USA einreisen wolle. Ihre Geburtstagsnacht musste sie – statt in den Armen ihren Freundes – in einer Zelle auf dem Flughafen verbringen. Am nächsten Morgen wurde sie in Handschellen in die nächste Maschine zurück nach Sidney gebracht. Molly Hill: „Es war ein Albtraum.“ Und ein teurer dazu. Denn die Flugkosten in Höhe von 620 Dollar musste sie ebenfalls bezahlen. Die US-Einwanderungsbehörde will sich nicht zu dem Fall äußern.

Von Dirk Sinderman/RND

Nach der Explosion mit mindestens 22 Toten bei einem Ariana-Grande-Konzert in Manchester ist die Popwelt entsetzt. Auf Twitter sprechen viele Stars ihr Bedauern aus. Auch die US-Sängerin hat sich geäußert.

23.05.2017

Der frühere MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden ist tot. Er erlag in Italien seinen schweren Verletzungen nach einem Fahrradunfall, wie das Krankenhaus in Cesena mitteilte. Der 35-jährige US-Amerikaner war am 17. Mai von einem Auto erfasst worden, als er mit einer Gruppe Radfahrer bei Riccione nahe Rimini unterwegs war.

22.05.2017

Der 18-Jährige Devon Arturs soll in der US-Stadt Tampa (Florida) zwei Freunde aus der Neonazi-Szene getötet haben, weil sie keinen Respekt für seinen islamischen Glauben gezeigt hätten. Das habe der Verdächtige bei seiner Vernehmung selbst ausgesagt, berichtete die „Tampa Bay Times“.

22.05.2017