Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Campino denkt ans Heiraten
Nachrichten Panorama Campino denkt ans Heiraten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 23.05.2017
„Ich nicht mehr auf der Suche“, sagt Campino. Quelle: dpa
Düsseldorf

Campino (54), Frontmann der Toten Hosen, denkt ans Heiraten. „Das kann ich mir durchaus vorstellen“, sagte der Punkrocker in einem ungewöhnlich offenen Interview des österreichischen Radiosenders Ö3. „Ich habe ja lange genug damit gewartet.“ Seit etwa zwei Jahren sei er mit einer Produktionsleiterin für Videoproduktionen zusammen.

Kennengelernt habe er sie „vor der Haustür, sozusagen“, sagte Campino, der in seiner Heimatstadt Düsseldorf lebt und auch dort bleiben will. „Das ist langsam, aber stetig gewachsen und in den letzten Jahren einfach fester geworden.“

„Ich weiß, wo ich hingehöre“

Auf die Frage, ob eine Hochzeit geplant sei, sagte der Rockstar: „Geplant ist, ich möchte diese Erfahrung irgendwann mal machen.“

In der Regel schweigt sich Campino über sein Privatleben aus. „Ich bin nicht mehr auf der Suche“, sagte er nun in dem Ö3-Gespräch. „Da passt jetzt auch grad mal kein Löschblatt zwischen.“ Für ihn sei klar: „Ich weiß, wo ich hingehöre.“

Die Traumfrau sei für ihn „nicht mehr das Wahnsinns-Supermodel aus der Zeitung, tausendmal geschönt und alle Falten weggemacht“, sagte Campino. Er suche „nicht die Perfektion“. Eine Traumfrau muss für Campino andere Qualitäten haben: „Das muss auch ein Freund sein, jemand, bei dem man sich fallen lassen kann, von dem man weiß, dass es einem besser geht, wenn der in der Nähe ist.“

Aus einer früheren Beziehung hat Campino einen 13-jährigen Sohn. In einem RND-Interview hatte Campino vor wenigen Wochen offenbart, dass er mit den Toten Hosen nicht ewig auf der Bühne stehen möchte. „Man muss sich darüber bewusst sein, dass das Ende in Reichweite ist, und wir werden von Jahr zu Jahr schauen, was geht“, sagte Campino.

Von dpa/RND/zys