Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Feuerwehr muss Mann aus Auto-Waschanlage befreien
Nachrichten Panorama Feuerwehr muss Mann aus Auto-Waschanlage befreien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 06.06.2018
In Bochum ist ein Mann in einer Waschstraße stecken geblieben (Symbolbild) Quelle: dpa-tmn
Anzeige
Bochum

Ein Autofahrer ist in einer laufenden Waschstraße in Bochum mit beiden Füßen in einer Bürstenrolle stecken geblieben und verletzt worden. Die Feuerwehr musste am Mittwochnachmittag zu der Tankstelle anrücken, um den eingeklemmten Mann zu befreien. Er sei ansprechbar gewesen und nicht schwer verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Zunächst war unklar, warum der ältere Kunde während des Waschgangs aus seinem Auto stieg. 26 Feuerwehrmänner waren vor Ort, um den nass gewordenen Mann aus der Felgenwaschbürste zu befreien. Sie lösten die Rolle mit Werkzeug und Brechstange. Nach rund zehn Minuten sei der Autofahrer wieder frei gewesen. Er kam in ein Krankenhaus.

Von RND/dpa

In Wiesbaden ist ein 14-jähriges Mädchen seit drei Wochen spurlos verschwunden. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Jugendliche einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. Nun wurde eine Leiche gefunden.

06.06.2018

Nach ihrem nächtlichen Badeausflug in ein Dresdner Freibad haben die Toten Hosen die Betreiber um Entschuldigung gebeten. Beim nächsten Besuch werde man sich bemühen, die Öffnungszeiten einzuhalten, hieß es.

06.06.2018

Der Mann aus Österreich, der am Sonntag im Berliner Dom angeschossen wurde, soll nach Polizeiangaben an ansteckenden Krankheiten leiden. Die Behörden raten den beteiligten Beamten zur medizinischen Untersuchung.

06.06.2018
Anzeige