Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Frau bekommt wegen steiler Straße keine Post
Nachrichten Panorama Frau bekommt wegen steiler Straße keine Post
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 20.04.2018
In Oberbayern hat die Post ein Jahr lang keine Post an eine Seniorin ausgeliefert. Quelle: dpa
Altomünster

Der Briefkasten der 69-Jährigen ist leer – seit einem Jahr. So lange werden einer Seniorin ais Oberbayern schon keine Briefe und Pakete von der Deutschen Post zugestellt. Denn: Der Weg zu ihrem Haus im Kreis Dachau sei unbefahrbar.

Das meint zumindest das Zustellerunternehmen. Demnach handelt es sich bei der Privatstraße um einen ansteigenden Feldweg mit Kies. Im Winter 2017 sei dort eine Postbotin zweimal mit dem Auto steckengeblieben – der Auslöser für den Zustellungsstopp.

Doch nun soll die Seniorin bald wieder beliefert werden: Das bestätigte am Freitag ein Sprecher der Deutschen Post und kündigte an, der 69-Jährigen aus Altomünster ab Sonnabend wieder versuchsweise Briefe zuzustellen. Zwei Kollegen hätten den Weg nochmals begutachtet, nachdem mehrere Schlaglöcher zugeschüttet worden seien, sagte Sprecher Erwin Nier.

„Der Ausschluss von der Zustellung ist normalerweise das letzte Mittel“, so Nier. Man habe vorher angeboten, einen Landbriefkasten einzurichten. Der hätte am Anfang der Privatstraße stehen können. Das habe die Frau aber abgelehnt. Einem Bericht der „Münchner Merkur“ zufolge leidet sie unter einer chronischen Lungenkrankheit. Deswegen fällt es ihr schwer, das Haus zu verlassen.

Von RND/iro/dpa

Politiker, Schauspieler und Aktivisten: Das „Times“-Magazin kürt jährlich die 100 einflussreichen Persönlichkeiten. Die Liste für das Jahr 2018 hat einige Überraschungen parat.

20.04.2018

Wegen einer Vogelspinne landeten Reisende aus Kuba fünf Stunden zu spät in Hannover. Das Amtsgericht hat ihnen nun 600 Euro Entschädigung zugesprochen. Doch war die Spinne überhaupt an Board?

20.04.2018

Endlich schulfrei für immer: In Norwegen feiern Abiturienten derzeit ihren Schulabschluss. Dafür haben sie sich Mutproben auferlegt. Eine ist besonders schlüpfrig – und ruft die Straßenverwaltung auf den Plan.

20.04.2018