Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Frau bringt Baby in U-Bahn zur Welt
Nachrichten Panorama Frau bringt Baby in U-Bahn zur Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 27.12.2014
"Das ist ein wahres Weihnachtsgeschenk." Quelle: Twitter

Weihnachtliche Niederkunft in U-Bahn mit Polizisten: In einem U-Bahnzug hat eine Frau in den USA am ersten Weihnachtstag ein Baby zur Welt gebracht. Die junge Mutter war in Philadelphia unterwegs, als ihrer Fruchtblase platzte, sagte einer von zwei zur Hilfe gerufenen Polizisten, Daniel Caban, dem Fernsehsender NBC zu dem unerwarteten Weihnachtseinsatz. Die Beamten halfen der Frau unter den Augen von U-Bahn-Mitfahrern bei der Entbindung.

Er habe auf einen ruhigen Arbeitstag gehofft und dann diese "freudige" Überraschung mit einem "Weihnachtsbaby", sagte der emotional sehr mitgenommene Caban. "Ich habe gebetet, dass Ärzte kommen und übernehmen." Sein Kollege Darrell James sagte, "alles ging so schnell, aber es war erstaunlich... Die Mutter wollte das Baby halten, der Vater gab sein letztes Hemd, um das Baby zu wärmen." "Das ist das beste Weihnachten, das ich jemals hatte", fügte James hinzu.

Mutter und Kind wurden unverzüglich in ein Krankenhaus gebracht, es geht ihnen den Angaben zufolge gut - den beiden Polizisten ebenfalls. Der Chef der Southeastern Pennsylvania Transportbehörde, Thomas J. Nestel III., beglückwünschte die beiden Beamten nebst einem Foto der Helden via Twitter: "WOOHOO!!! Das ist ein Weihnachtsgeschenk!!!"

dpa/afp

Der Winter kommt: Kräftige Schneefälle haben im Westen und Südwesten Deutschlands eingesetzt. Bis zu 40 Zentimeter Schnee können im Schwarzwald fallen. „Die Hauptmusik spielt im Westen, in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg“, sagte eine Meteorologin.

27.12.2014
Panorama Besuch aller Starbucks-Filialen - Coffee to run

2100 Starbucks-Filialen hat der 23-jährige Sebastian Birr schon von Innen gesehen, doch das genügt ihm nicht: Der junge Mann aus Montabaur bei Koblenz hat sich vorgenommen, alle Filialen des Kaffeeanbieters auf dieser Welt zu besuchen, aktuell sind dies etwa 21.000 Kaffeehäuser in 65 Ländern.

27.12.2014
Panorama Zehn Jahre nach der Tsunami-Katastrophe - „Die Welle war ein Zeichen Gottes“

Es war eine der größten Naturkatastrophen der Neuzeit: Erst ein Erdbeben, dann ein gewaltiger Tsunami – innerhalb von Minuten waren die Stadt Banda Aceh und die umliegende Küste dem Erdboden gleichgemacht. Zehn Jahre nach der Katastrophe wächst in Banda Aceh bescheidenes Glück – und eine neue Religiosität.

29.12.2014