Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Häme für AfD-Chef Gauland: Der Badediebstahl und die Reaktionen
Nachrichten Panorama Häme für AfD-Chef Gauland: Der Badediebstahl und die Reaktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 05.06.2018
Satiriker Jan Böhmermann nimmt auf Twitter Bezug zu Tote Hosen Frontmann Campino. Quelle: Screenshot Twitter
Potsdam

Ein Unbekannter hat dem AfD-Bundesvorsitzenden Alexander Gauland die Sachen gestohlen, als dieser in Potsdam baden war. Die Nachricht von dem Diebstahl brachte dem Politiker am Dienstag in den sozialen Netzwerken vor allem eines: Spott.

„Hart aber fair“, schrieb ein User auf Twitter. Vielen Nutzern fiel es zunächst schwer, die Nachricht überhaupt zu glauben. Sie dachten zunächst an eine Satire-Meldung, die Polizei hat den Vorfall aber bestätigt. „Ernsthaft? Darf ich das glauben? Oder soll ich lachen? Ich lache aber erst wenn ich’s glauben kann...“ schrieb ein anderer Nutzer ebenfalls in dem sozialen Netzwerk Twitter.

„Jetzt geht Campino zu weit“, twitterte dagegen Satiriker Jan Böhmermann – und bezog sich damit auf den Frontmann der Toten Hosen und eine nicht abgesprochene nächtliche Badeaktion der Band in einem Dresdener Freibad.

Einige Nutzer sahen die Aktion, die womöglich einen politischen Hintergrund hat, eher kritisch. „Scheiß Partei, scheiß Politiker aber leider auch eine scheiß Aktion“, schrieb ein Nutzer.

Ein anderer warf einen detaillierten Blick auf die Badehose des 77-Jährigen – und nahm Bezug auf die bekannte Hunde-Krawatte des Politikers.

Weniger amüsiert zeigte sich dagegen Gaulands Partei die AfD. „Unfassbar“, kommentierte der Kreisverband den Diebstahl.

Von RND/MAZ

Ein Foto aus dem italienischen Piacenza hat auch über die Landesgrenzen hinaus Empörung ausgelöst. Auf dem Bild ist zu sehen, wie ein Mann ein Selfie von sich und einem Unfallopfer schießt.

06.06.2018

Inzwischen läuft der Betrieb wieder reibungslos. Doch die wirtschaftlichen Folgen nach dem Blackout am Hamburger Flughafen sind immens. Die Frage ist nun, ob die Panne hätte verhindert werden können.

05.06.2018

Harvey Weinstein ist in New York wegen sexueller Übergriffe angeklagt. Der Medienmogul hat sich nun erstmals vor Gericht geäußert.

05.06.2018