Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Heidi Klum postet ersten Hinweis auf ihr Halloween-Kostüm
Nachrichten Panorama Heidi Klum postet ersten Hinweis auf ihr Halloween-Kostüm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 25.10.2018
Horror-Heidi legt nach – als was verkleidet sie sich in diesem Jahr? Quelle: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa
New York

Seit mittlerweile 18 Jahren schmeißt Model-Mama Heidi Klum ihre legendären Halloween-Partys in New York. Genug Zeit für ausladende Kostüme, pompöse Roben, verrückte Make-Ups und irre Verwandlungen – Heidi ist die ungekrönte „Queen of Halloween“.

Ob mit oder ohne Partner an der Seite – mit ihren legendären Outfits stiehlt das Model all ihren Gästen die Show. Für den richtigen Auftritt verbringt die 45-Jährige Tage und Wochen mit den aufwendigen Anproben. Die spektakulärsten Kostüme der letzten Jahre in der Bildergalerie:

Extravagant, aufwendig und fantasievoll – Supermodel Heidi Klum gewinnt jedes Jahr aufs Neue Halloween. Egal ob als haariger Menschenaffe, bunter Schmetterling oder Oma Klum – mit ihren Verkleidungen ist die 45-Jährige auf ihrer Grusel-Party in New York der absolute Hingucker.

Auch in diesem Jahr darf Halloween nicht ausfallen. Bereits seit dem 13. Oktober postet Heidi voller Vorfreude ihre alten Outfits auf Instagram. Einige Hinweise auf ihr diesjähriges Kostüm gab es auch schon.

„Zumindest die Zähne für mein Kostüm sind fertig“, kommentierte Heidi ein kurzes Video. Auffällig dabei: Der Clip zeigt gleich zwei Zahnprothesen. Wird Heidis Freund Tom Kaulitz sie in diesem Jahr also begleiten dürfen? Zuletzt trat das Model im Jahr 2011 mit ihrem damaligen Partner Seal in einem Pärchen-Kostüm auf.

Von RND/mkr

Er packte einen Fünfjährigen am Arm und sprang mit ihm vor einen einfahrenden Zug – für seine Tat muss ein 24-Jähriger nun in die Psychiatrie. Laut den Richtern gehe von dem jungen Mann eine „Gemeingefährlichkeit“ aus.

25.10.2018

An der Nordseeküste ist ein riesiger Finnwal angespült worden. Der Kadaver des Tieres misst rund 18 Meter.

25.10.2018

Bei einem Testlauf in der Flensburger Bucht hat die Fähre „W.B. Yeats“ einen Motorschaden erlitten. Die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) vermutet hinter dem Zwischenfall einen Sabotage-Akt.

25.10.2018