Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Hyäne zerrt schlafenden Jungen aus Zelt
Nachrichten Panorama Hyäne zerrt schlafenden Jungen aus Zelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 27.06.2016
In Südafrikas berühmtem Krüger-Nationalpark hat eine Hyäne einen 15-jährigen Jungen überfallen und lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild) Quelle: Peter Endig
Johannesburg

In Südafrikas berühmtem Krüger-Nationalpark hat eine Hyäne einen 15-jährigen Jungen überfallen und lebensgefährlich verletzt. Das Raubtier sei am frühen Sonntagmorgen in das Zelt der Familie eingedrungen, habe den Jungen in seinem getrennten Schlafabteil angefallen und ihm das Gesicht zerbissen, sagte der Sprecher der Parkverwaltung, William Mabasa, am Montag. Anschließend habe die Hyäne ihr Opfer am Schlafanzug aus dem Zelt gezogen.

Die Eltern seien von den Schreien geweckt worden, das Tier habe von ihrem Sohn abgelassen und sei geflüchtet. "Glücklicherweise war eine Krankenschwester da, um erste Hilfe zu leisten", fügte Mabasa hinzu. Vermutlich war die Hyäne auf der Suche nach Futter durch ein Loch im Zaun auf den Campingplatz gekommen. Der Sprecher rief alle Besucher des Parks auf, ihre Zelte stets gut geschlossen zu halten.

Löwe tötet Tourist durch Wagenfenster

Nach Angaben des örtlichen Nachrichtenportals Netwerk24 wurde der 15-Jährige mit dem Hubschrauber nach Johannesburg gebracht, wo ihm Mund- und Kieferpartie wiederaufgebaut werden sollten. Sie beschrieb seinen Zustand als "ernst".

Vor knapp einem Jahr war ein Safari-Führer im Krüger-Nationalpark während einer Tour mit Kunden von einem Leoparden angegriffen worden und hatte nur knapp überlebt. Kurz zuvor war ein 22-jähriger Tourist in einem anderen südafrikanischen Wildpark von einem Löwen getötet worden. Dieser hatte sein Opfer durch ein offenes Wagenfenster angefallen.

afp/RND

Panorama Prozess um Falschverdächtigung - Gina-Lisa: "Ich ziehe keine Show ab"

War es wirklich eine Vergewaltigung? Gina-Lisa Lohfink behauptet das - und muss sich nun wegen falscher Verdächtigung vor Gericht verantworten. Dutzende Befürworter haben am Dienstag vor dem Amtsgericht in Berlin für ein strengeres Sexualstrafrecht demonstriert

27.06.2016

Fast zehn Meter ist eine Achterbahn in einem schottischen Vergnügungspark in die Tiefe gestürzt – zehn Menschen wurden verletzt. Es war nicht das erste Mal, dass das Fahrgeschäft für Probleme sorgte.

27.06.2016

Das Flugzeug befand sich schon auf dem Weg nach Mailand, als der Pilot wieder umkehrte. Offenbar eine gute Entscheidung – nach der Notlandung ging die Singapore-Airlines-Maschine in Flammen auf.

27.06.2016