Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Mann nach Angriff bei Ikea gefasst – Betreuer verständigte Polizei
Nachrichten Panorama Mann nach Angriff bei Ikea gefasst – Betreuer verständigte Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 04.02.2019
Ein Ikea-Möbelhaus. Quelle: AP Photo/Alan Diaz
Hamburg

Zwei Tage nach dem Angriff auf einen jungen Mann bei Ikea in Hamburg-Schnelsen hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 26-Jährige habe sich seinem Betreuer offenbart, der daraufhin die Beamten verständigte, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Verdächtige sei am Montag abgeführt worden und werde nun von der Mordkommission vernommen. Aus welchem Grund der 26-jährige Deutsche einen Betreuer hat, ob er etwa psychisch beeinträchtigt ist, konnte der Sprecher nicht sagen.

Am Samstagabend war ein 22-Jähriger am Ausgang des Möbelhauses durch einen Stich in den Oberkörper verletzt worden. Der Täter flüchtete nach dem Angriff. Der schwer, aber nicht akut lebensgefährlich verletzte 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Warum und womit der junge Mann angegriffen wurde, war auch nach der Festnahme noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Die Beamten hatte nach der Tat nach Zeugen gesucht. Möglicherweise hätten Zeugen den Vorfall nicht direkt als versuchtes Tötungsdelikt erkannt, hatte ein Polizeisprecher am Sonntag gesagt. Demnach soll ein Schlag auf den Rücken des Opfers beobachtet worden sein. Auch der 22-Jährige selbst soll die Schwere seiner Verletzung zunächst nicht wahrgenommen haben. Er brach kurze Zeit später zusammen. Erst die Rettungskräfte hätten die Stichverletzung bemerkt, hieß es.

Von RND/dpa