Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Panne im größten Atomkraftwerk der Ukraine
Nachrichten Panorama Panne im größten Atomkraftwerk der Ukraine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 28.12.2014
Im größten Atomkraftwerk der Ukraine ist zum zweiten Mal innerhalb eines Monats ein Reaktor nach einer Panne abgeschaltet worden. Quelle: Spinsky
Kiew

Wie das Kraftwerk Saporoschje im Südosten des Landes auf seiner Website mitteilte, wurde der sechste Reaktorblock am Sonntagmorgen „vom internen Schutzmechanismus des Generators“ vom Netz genommen.

Bereits Anfang Dezember hatte eine Panne in Saporoschje für große Aufregung gesorgt. Nach Angaben der ukrainischen Behörden war es in einem der Reaktoren zu einem Kurzschluss im Stromverteilungssystem gekommen.

Das AKW Saporoschje gehört zu den größten in Europa, es liegt etwa 200 Kilometer westlich der umkämpften Rebellenhochburgen in der Ostukraine. Umweltschützer äußerten sich schon mehrfach besorgt über die Nähe des Konfliktes zu dem Atomkraftwerk. Die Ukraine war 1986 Schauplatz des größten Atomunfalls in der Geschichte. Nach einer Explosion im AKW Tschernobyl wurden weite Teile Europas und der damaligen Sowjetunion verstrahlt.

afp

Panorama Evakuierung in der Adria immer noch schwierig - Feuer auf Fähre angeblich unter Kontrolle

Die Lage auf der in Brand geratenen Autofähre "Norman Atlantic" im Mittelmeer ist allerdings immer noch kritisch, noch immer harren Hunderte Passagiere auf dem Schiff aus. Das Feuer war in der Nacht ausgebrochen. Ein Mann ist tot geborgen worden, das schlechte Wetter erschwert die Rettungsaktion weiterhin.

28.12.2014
Panorama Suchaktion im Indischen Ozean - Passagiermaschine bleibt unauffindbar

In Südostasien wird ein Flugzeug mit 162 Menschen an Bord vermisst. Der Airbus A320 der Fluggesellschaft Air Asia war am Sonntagmorgen auf dem Weg von Surabaya in Indonesien nach Singapur. Die Suche nach der Maschine wurde unterbrochen, die Behörden befürchten einen Absturz.

28.12.2014

Die Familie von Schlagersänger und Komponist Udo Jürgens will vorerst im engen Kreis um den Verstorbenen trauern. In der Schweiz wurde sein Leichnam eingeäschert, Fans sollen aber eine Gelegenheit zum Abschiednehmen bekommen.

27.12.2014