Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Schicksal der weggeworfenen Welpen geklärt
Nachrichten Panorama Schicksal der weggeworfenen Welpen geklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 14.09.2016
Der Welpe "Hope" hat wahrscheinlich das größte Glück gehabt: die 16-jährige Nele Oeking kümmerte sich rührend um ihn, brachte ihn auch in die TiHo. Quelle: Philipp von Eberstein
Mühlhausen

Der Fall hatte für Aufsehen gesorgt: Eine Frau hatte am vergangenen Samstag Welpen im Zug weggeworfen, die ihre Hündin auf der Reise bekommen hatte. Die Bundespolizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen sie.

Der Welpe "Hope" hatte Glück. Die 16-jährige Nele Oeking fand ihn bei Göttingen im ICE-Mülleimer. Sie kümmerte sich um das Tier, brachte es in Hannover in die TiHo. Die ganze Geschichte lesen Sie hier.

Wenigstens für die Schäferhündin und zwei ihrer sechs Welpen hat das Drama im ICE von Fulda nach Göttingen ein Ende. Das Veterinäramt Mühlhausen konnte die Hundemutter und ihre zwei verbliebenen Jungen nach intensiver Suche aufspüren. Den drei Tieren gehe es den Umständen entsprechend gut, teilte das Landratsamt des Unstrut-Hainich-Kreises am Mittwoch mit. Sie werden tierärztlich versorgt.

Die Hündin hatte zunächst vier Junge geworfen, die die Frau noch im Zug wegwarf. Zwei waren tot, ein Welpe wurde von einer Reisenden mitgenommen. Das vierte Hundebaby landete in einem Mülleimer am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Es lebte noch und kam in eine Tierklinik. Auf der Weiterfahrt nach Mühlhausen kamen dann noch zwei weitere Welpen zur Welt.

Laut der Bundesspolizei Kassel verlor sich zunächst die Spur der Frau. Das Veterinäramt in Thüringen wollte auch mit Blick auf das laufende Verfahren keine weiteren Details nennen.

Was macht eigentlich ein Kurator den ganzen Tag? Welche Ausstellungen organisiert er und wie kommt man zu dem Beruf? Beim Ask-a-Curator-Day kann die Netzgemeinde auf Twitter Kuratoren der Museen die Fragen stellen, die sie schon immer einmal beantwortet wissen wollten.

14.09.2016

Ein Auto explodierte vergangene Woche im niedersächsischen Duderstadt beim Tanken von Erdgas. An Aral-Tankstellen kann daher vorerst kein Erdgas mehr gekauft werden.

14.09.2016

Spektakuläre Attraktionen und imposante Neuheiten – jedes Jahr kürt eine internationale Expertenjury den besten Freizeitpark der Welt. Spitzenreiter ist auch in diesem Jahr ein deutscher Park. Wir zeigen Ihnen die kuriosesten Gewinner des „Golden Ticket Awards“.

14.09.2016