Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Schüler singen für krebskranken Lehrer
Nachrichten Panorama Schüler singen für krebskranken Lehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:26 12.09.2016
Etwa 400 Schüler fuhren zum Haus ihres Lehrers und sangen unter seinem Fenster für den krebskranken Mann. Quelle: Facebook/Tim McGraw
Nashville/Hannover

Seit ein paar Tagen kann Ben Ellis nicht mehr unterrichten. Bei ihm ist im Dezember Speiseröhrenkrebs diagnostiziert worden. Zunächst arbeitete der Latein-Lehrer weiter, zwischen Chemotherapie und Bestrahlung. Bis vergangene Woche. Der Kampf gegen den Krebs hat ihn geschwächt.

Also sind seine Schüler zu ihm gefahren. Etwa 400 Mädchen und Jungen besuchten ihren Lehrer zuhause und sangen für ihn. Die Jugendlichen hätten erfahren, dass Ben Ellis einen harten Tag gehabt habe – sie hätten ihm Kraft geben wollen, erklärte Nathaniel Morrow, der Direktor der Presbyterianischen Akademie.

Schüler und Lehrer beten gemeinsam

Es ist eine christliche Schule in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee. Lehrer und Schüler sind sehr gläubig. Vor allem in den schwierigen Phasen des Lebens. Also sangen die Jugendlichen christliche Lieder für Ben Ellis. „Er findet Kraft im gemeinsamen Beten“, sagte Morrow dem Fernsehsender CNN.

Es gibt ein Video davon, hat jemand aufgenommen hat. Tim McGraw hat es vor wenigen Tagen auf Facebook veröffentlicht. „Ein Freund hat mir das geschickt“, schrieb er dazu. Der Clip wurde seitdem schon mehr als 20 Millionen Mal aufgerufen und fast 400.000 Mal geteilt.

„Ben ist voller Hoffnung“

Im Clip stützt sich Ben Ellis auf seinen Rollator, während draußen etwa 400 Schüler für ihn singen. Mit schwacher Stimme stimmt er in den Gesang ein.

„Die Schüler haben etwas von der Liebe zurückgegeben, die er ihnen gegeben hat“, schrieb die Mutter einer Schülerin unter den Facebookbeitrag. „Er ist die Definition eines Lehrers, ein Vorbild, ein Diener Gottes.“ Ben Ellis habe den Schülern einen Brief geschrieben. Er glaube nun noch mehr, dass Gott mit ihnen sei. „Ben ist voller Hoffnung.“

Von RND/wer

In Rheinland-Pfalz haben Polizisten die Scheibe eines Autos eingeschlagen, um ein Baby aus dem überhitzten Fahrzeug zu befreien. Die Mutter hatte das Kind aus Versehen eingesperrt.

12.09.2016

Erst mit 48 Jahren hat Ute Lemper ihr viertes Baby bekommen. Schwangerschaften in diesem Alter gelten als Risiko. Der Weltstar war aber viel zu beschäftigt, um sich darüber Gedanken zu machen.

15.09.2016

In Norwegen hat es eine Friseurin abgelehnt, eine Frau mit Hidschab zu bedienen. Die Kopfbedeckung der muslimischen Frau habe ihr Angst gemacht, sagte sie. Ein Gericht verhängte trotzdem eine Geldstrafe.

12.09.2016