Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Tochter verliert Gitarre von Kurt Cobain an Ex-Mann
Nachrichten Panorama Tochter verliert Gitarre von Kurt Cobain an Ex-Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 16.05.2018
Der Sänger der Band Nirvana, Kurt Cobain, brachte sich 1994 um. Quelle: dpa
Anzeige
Los Angeles

Die einzige Tochter von Nirvana-Legende Kurt Cobain, Frances Bean Cobain (25), verliert Medienberichten zufolge nach ihrer Scheidung die berühmte Gitarre ihres Vaters. Das Musikstück gehe an ihren Ex-Mann Isaiah Silva, berichteten US-Medien am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Der 1994 verstorbene Cobain nutzte die Gitarre etwa bei seinem „MTV Unplugged“-Auftritt fünf Monate vor seinem Tod. Sie ist den Berichten zufolge mehrere Millionen Dollar wert.

Die Tochter von Kurt Cobain und Courtney Love, Frances Bean, musste die Gitarre ihres Vaters an ihren Ex-Mann abtreten. Quelle: dpa

Die Tochter des Sängers hat sich 2016 nach zwei Jahren Ehe von ihrem Mann getrennt. Die Scheidung wurde im vergangenen November offiziell, obwohl sich beide noch nicht über die Aufteilung des Hausrats geeinigt hatten. Das Model bekommt nun den Berichten zufolge das gemeinsame Haus in Los Angeles, ihr Ex-Mann die Gitarre. Silva behauptet, Cobain habe ihm diese während ihrer Beziehung geschenkt. 

Nirvana-Sänger Kurt Cobain auf dem Roskilde Festival 1992 Quelle: imago stock&people

Von RND/dpa

Ja, was denn nun? Kommt der Brautvater zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle? Mit seinem Hin und Her rückt Thomas Markle in den Fokus der Aufmerksamkeit. Er ist nicht der einzige in Familie der Braut, der die Nerven der Royals strapaziert.

16.05.2018

Die Franzosen fürchten um ihren traditionellen Camembert. Statt aus Rohmilch darf er nun auch aus pasteurisierter Milch hergestellt werden. Spitzenköche befürchten eine „vulgäre weiche Paste ohne Geschmack“.

16.05.2018

Nach den langen Staus am Himmelfahrts-Wochenende droht auch an Pfingsten ein Verkehrschaos. Es wird voll auf Deutschlands Autobahnen.

16.05.2018
Anzeige