Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Tödlicher Messerangriff in München – Polizei sucht Täter
Nachrichten Panorama Tödlicher Messerangriff in München – Polizei sucht Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 22.06.2018
In München wurde ein Mann bei einem Streit tödlich verletzt Quelle: dpa
München

Ein verbaler Streit zwischen zwei Männern in München endete am Freitagnachmittag tödlich. Die Auseinandersetzung im Stadtteil Untergiesing gipfelte laut Polizei in einen „massiven Angriff“. Zeugen bemerkten den Zwischenfall und wählten den Notruf. Rettungssanitäter reanimierten den verletzten 43-Jährigen am Ort des Geschehens und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Dort starb der Mann wenig später aufgrund der Schnittverletzungen im Oberkörper. Von dem Täter fehlte nach der Tat jede Spur. Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren ebenfalls noch unklar, auch um was für eine Tatwaffe es sich handelte, war nach Angaben der Polizei noch offen. Es gebe jedoch keine Hinweise auf eine politisch oder religiös motivierte Tat, so die Polizei.

Eine erste Fahndung blieb bisher erfolglos. Die Polizei München sucht nach eigenen Angaben nach einem Mann im Alter zwischen 30 bis 40 Jahren mit südländischem Aussehen, dunkler Jacke und einer dunklen Hose. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von RND/dpa

Noch immer äußern sich deutsche Behörden nicht zu dem Leichenfund in Spanien. Doch alles deutet darauf hin, dass es sich um die Leiche der vermissten Tramperin Sophia handelt. Der in Spanien festgenommene Verdächtige hat eine Überstellung an die deutschen Behörden akzeptiert, die Polizei hat erste Hinweise auf den Tatort erhalten.

22.06.2018

Sie zeigte, dass auch Tiere Mitgefühl empfinden können – nicht nur für Artgenossen. Und sie beherrschte Zeichensprache. Im Alter von 46 Jahren ist die berühmte Gorilla-Dame Koko in San Francisco gestorben.

22.06.2018

Eine Ratte hat sich in Indien eine Mahlzeit im Wert von mehr als 15.000 Euro gegönnt – in Form von Geldscheinen in einem Bankautomat.

22.06.2018