Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Tornado fegt über Strand bei Rom

Zehn Verletzte Tornado fegt über Strand bei Rom

Sonnenschirme und Liegen werden Hunderte Meter in die Luft gewirbelt, Kinder weinen und Menschen sind in Panik: An einem Strand nahe Rom hat ein Tornado für Chaos gesorgt und mehrere Badegäste verletzt. Zeugen sprechen von apokalyptischen Szenen in Ostia.

Ostia 41.7311182 12.2862694
Google Map of 41.7311182,12.2862694
Ostia Mehr Infos
Nächster Artikel
Camillas Sieg auf lange Sicht

Badeparadies: Der Lido di Ostia ist vor allem bei Römern ein beliebter Strand.

Quelle: AP

Rom. Ein Tornado hat die Badegäste am Strand von Ostia bei Rom überrascht und zehn Menschen verletzt. Sonnenschirme und Liegen wurden am Sonntag mehr als 300 Meter in die Luft gewirbelt, wie der Manager eines betroffenen Strandclubs, Antonio Perchinunno, in einem Video der Zeitung „Il Messaggero“ sagte. „Es war eine apokalyptische Szene“, sagte eine Frau in dem Video.

Der Nachrichtenagentur Adnkronos zufolge kamen sechs Menschen ins Krankenhaus, einer von ihnen mit Kopfverletzungen. Weitere vier Verletzte wurden demnach am Ort des Geschehens behandelt. Schwer verletzt sei aber niemand. Ostia liegt etwa 30 Kilometer südwestlich der italienischen Hauptstadt Rom. Vor allem bei Römern ist es ein beliebter Badeort.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Welt im Spiegel