Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Toter Buckelwal am Ostseestrand angespült
Nachrichten Panorama Toter Buckelwal am Ostseestrand angespült
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 10.06.2018
Der acht Meter lange Buckelwal-Kadaver wird in Graal-Müritz an den Ostseestrand geschleppt und dort geborgen. Quelle: dpa
Graal-Müritz

Ein toter Buckelwal ist am Sonnabend am Strand der Ostseeküste von Graal-Müritz angespült worden. Das etwa acht Meter lange Tier trieb auf Höhe der Seebrücke im Wasser.

Die Besatzung eines Wachturms der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) entdeckte den Kadaver und verständigte die Feuerwehr. Die Kameraden schleppten den verendeten Meeressäuger wenige hundert Meter entfernt an den Strand. Per Seilwinde wurde der Buckelwal in Richtung eines Strandaufganges gezogen, um ihn abtransportieren zu können. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Geschehen.

Ein Mitarbeiter des Meereskundemuseums Stralsund war vor Ort. „Tote Robben und Schweinswale sind schon mal zu beobachten. Aber ein Buckelwal ist da doch eher eine Ausnahme“, erklärte er. Laut Einschätzungen des Fachmanns war der Wal bereits zwei bis drei Wochen tot. Der Strand wurde an der Fundstelle abgesperrt.

Weitere Bilder und ein Video der Bergung finden Sie hier.

Von RND/OZ

Panorama Warum Abiturienten immer pompöser feiern wollen - Der perfekte Abiball

Früher war die Feier nach dem Schulabschluss einfach nur eine laute Party. Inzwischen ist der Abiball eine hochelegante Inszenierung in den schönsten Sälen der Republik – professionell, ritualisiert und sehr teuer. Geht es auch eine Nummer kleiner? Nein. Und das muss es auch nicht.

10.06.2018

Sie war das allererste Bond-Girl: die Schauspielerin Eunice Gayson. Jetzt starb die Britin im Alter von 90 Jahren.

09.06.2018

Ali Bashar, der junge Iraker, der die 14-jährige Susanna aus Mainz nach eigenen Angaben im Alkohol- und Tablettenrausch vergewaltigt und erwürgt haben soll, ist wieder in Deutschland.

09.06.2018