Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Unwetterwarnungen für Teile Niedersachsens
Nachrichten Panorama Unwetterwarnungen für Teile Niedersachsens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 07.06.2016
Aktuelle Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes für Niedersachsen. Quelle: dpa/Deutscher Wetterdienst/Screenshot
Offenbach/Hannover

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern in weiten Teilen Niedersachsens. "In der Mitte Niedersachsens treten anfangs noch kräftige Gewitter auf", schreiben die Meteorolgen in ihrem Warnlagebericht von Dienstagabend (Stand: 20:30 Uhr). Auf einer Karte galten vor allem im Osten Niedesachsens Unwetterwarnungen (Stufe 3). Später entspannte sich die Lage etwas. Gegen 22 Uhr warnte der DWD nur noch vor markantem Wetter (Stufe 2) im Raum Hannover.

Damme steht fast völlig unter Wasser

Eine Unwetterfront ist über Niedersachsen hinweggezogen. Besonders schlimm traf es Damme im Kreis Vechta.

Die Gewitterzellen würden sich nur langsam vorwärts bewegen, hatte der DWD am Abend erklärt. Deshalb müsse mit Unwettern und Starkregen gerechnet werden. Auch Hagel und schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von 100 km/h seien möglich. Später werde es aber ruhiger. "In der Nacht klingen die Gewitter ab."

In den nächsten Tagen soll die Gewitterserie mit Unwettern und Hagel allmählich zu Ende gehen. Zwar müsse noch bis Donnerstag mit heftigen Unwettern gerechnet werden, aber das Wochenende werde deutlich kühler mit Regen, sagte Meteorologe Sebastian Schappert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Dienstag in Offenbach.

Hier finden Sie die aktuelle Warnlage des DWD.

"Nach den Modellrechnungen steht uns am Freitag endlich mal wieder ein weitgehend gewitterfreier Tag ins Haus." Seit dem 27. Mai habe der DWD täglich Unwetterwarnungen herausgegeben.

dpa/RND/wer

Schätzungen zufolge können Millionen Amerikaner ihre Arztrechnungen nicht bezahlen. 9000 müssen das jetzt auch nicht mehr: Der US-Moderator John Oliver hat ihre Schulden über insgesamt 15 Millionen US-Dollar übernommen und erlassen – er selbst musste dafür nur einen Bruchteil aufbringen.

07.06.2016

Eine Schlange in der Wohnung: Für viele ist es der Albtraum schlechthin. In Nordrhein-Westfalen entdeckte eine Frau nun eine exotische Schlange – in ihrem Kleiderschrank.

07.06.2016

Eine 14-jährige Schülerin ist mit einem glimpflichen Urteil davon gekommen. Die Teenagerin hatte ihren Lehrer heimlich im Unterricht fotografiert und das Bild mit einer Beleidigung bei Facebook gepostet. Der Lehrer hatte sie darauf angeklagt. Vor Gericht zeigte sich die Förderschülerin geständig.

07.06.2016