Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Politik
25 Staaten beteiligt
Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini (Mitte) sowie weitere EU-Außenminister.

Die EU-Staaten haben am Montag beim Außenministertreffen in Brüssel erstmals eine ständige militärische Zusammenarbeit beschlossen. Daran werden sich neben Deutschland 24 weitere EU-Länder beteiligen.

mehr
„Ball liegt bei Merkel“
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Mühsam hat sich die SPD bei ihrem Parteitag in Berlin zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union – und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Die Vorentscheidung soll noch diese Woche fallen.

mehr
US-UNO-Botschafterin
Die amerikanische Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley.

Paukenschlag im US-TV: Die US-Botschafterin bei den UN, Nikki Haley, ist der Ansicht, dass den Frauen, die Donald Trump der sexuellen Belästigung beschuldigt haben, „zugehört“ werden sollte.

mehr
Nach Jerusalem-Entscheidung
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Der von US-Präsident Trump entfachte Streit um eine Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt beschäftigt auch die EU. Jetzt trifft Israels Regierungschef Netanjahu die Außenminister der Union. Er muss wohl mit einem kühlen Empfang rechnen.

mehr
Ex-Regierungsberater
Der ehemalige Regierungsberater Bert Rürup.

Der frühere Regierungsberater Bert Rürup fordert einen besseren Schutz von Geringverdienern vor Altersarmut.

mehr
Nach SPD-Forderung
BDA-Präsident Ingo Kramer.

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer erteilt der SPD-Forderung nach einer Bürgerversicherung eine klare Absage.

mehr
Frankreich
Der Anti-Macron: Laurent Wauquiez, neuer Chef der Republikaner.

Die französischen Konservativen rücken nach ihrem Debakel bei der Präsidentenwahl nach rechts. Die Mitglieder der Republikaner wählten den Hardliner Laurent Wauquiez mit 74,6 Prozent der Stimmen zum neuen Parteichef.

mehr
Waffensysteme
Hochmodern, aber derzeit nicht einsatzbereit: Erst in einem Jahr werden vor­aussichtlich deutsche U-Boote wieder auslaufen können.

U-Boote in der Werft, Flugzeuge am Boden, Panzer in der Werkstatt. Die Bundeswehr ist in Marine, Luftwaffe und Heer mit unzureichendem Gerät unterwegs. Verteidigungspolitiker sind besorgt.

mehr