Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Deutschland / Weltweit
Hoher Einigungsdruck
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Spitzenkandidat der Grünen zur Bundestagswahl, und Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen.

Die Jamaika-Unterhändler von Union, FDP und Grünen haben angesichts des Einigungsdrucks Fortschritte erzielt. Verständigung gab es vor allem bei den Themen Agrar und Wirtschaft. Am Sonntag könnten die Sondierungen nun abgeschlossen werden.

mehr
Hariri in Paris
Macron trifft Saad Hariri in Paris.

Viel Klarheit über die Umstände der Rücktrittserklärung des libanesischen Premiers Hariri bringt sein Besuch in Paris zunächst nicht. Doch die Ausreise aus Saudi-Arabien öffnet eine Tür für eine Lösung der Krise - ein diplomatischer Erfolg für Macron.

mehr
Tschechien
Der populistische Wahlsieger Andrej Babis will allein regieren.

Am Montag kommt in Tschechien das neue Parlament zusammen. Der populistische Wahlsieger Andrej Babis will allein regieren. Aber für eine Mehrheit braucht er Verbündete. Und da bieten sich Extreme an.

mehr
Demonstration in Harare
In Simbabwes Hauptstadt Harare demonstrieren Menschen gegen Präsident Robert Mugabe (93) und fordern seine Absetzung.

Zehntausende Menschen haben in Simbabwe gegen den seit 37 Jahren regierenden Präsidenten Robert Mugabe demonstriert. In der Hauptstadt Harare forderten sie den Rücktritt des 93-Jährigen.

mehr
Verhandlungen in Berlin
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Auf ein Neues: Noch einmal wollen die Jamaika-Sondierer alle Themen durchkauen. In der Hoffnung, dass dann eine Einigung gelingt. Wie diese in den zentralen Streitfragen aussehen könnte, ist unklar. Vorerst rufen sich alle gegenseitig zur Kompromissbereitschaft auf.

mehr
Eklat nach Gabriel-Rede
Außenansicht der Botschaft Saudi-Arabiens in Berlin.

Sigmar Gabriel hatte die Außenpolitik Riads angesichts der Hariri-Krise als „Abenteurertum“ bezeichnet. Nun reagierte Saudi-Arabien und rief seinen Botschafter aus Berlin zurück.

mehr
Interview mit Wolfgang Ischinger
Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz: Die Wahl Donald Trumps war ein „Weckruf“ für Europa.

Der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, spricht im RND-Interview über europäische Sorgen wegen Donald Trump, Fehler der Vergangenheit – und die Frage, wie der Kontinent in der Verteidigungspolitik enger zusammenrücken kann.

mehr
Streitgespräch
v.r. Ricarda Lang, Bundessprecherin Grüne Jugend, Konstantin Kuhle, Vorsitzender Junge Liberale und Paul Ziemiak, Vorsitzender Junge Union Deutschlands im „Wilden Eber“ in Eberswalde.

Jamaika wäre neu – aber wäre Jamaika auch gut für die nächste Generation? Was erwarten junge Grüne, junge Liberale und Jungunionisten von der Koalition? Ihre Vorsitzenden haben sehr klare Vorstellungen. Kompromisse um jeden Preis gehören nicht dazu. Ein Streitgespräch in Schwarz-Gelb-Grün.

mehr
UN-Sicherheitsrat
Der UN-Sicherheitsrat (Symbolbild).

Wird die UN-Untersuchung der Giftgasangriffe in Syrien fortgesetzt? Der Weltsicherheitsrat kann sich zunächst nicht auf einen Kompromissvorschlag einigen. Abgeschrieben ist dieser aber noch nicht.

mehr
Steinmeier zu Besuch
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier trifft den slowakischen Ministerpräsidenten Robert Nico zu politischen Gesprächen.

Es sollte ein Signal gegen zunehmenden Extremismus und Populismus in Europa sein: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gedachte in der Slowakei des Falls der kommunistischen Diktatur.

mehr
Speaker’s Corner
Bei Großwildjägern begehrt: Elefanten. Donald Trump Jr. posierte gar mit dem abgeschnittenen Schwanz eines afrikanischen Elefanten.

Barack Obama hat die Einfuhr von Jagdtrophäen aus Afrika gestoppt. Donald Trumps Regierung macht das Verbot rückgängig. Das passt ins Bild einer Familie, die besessen ist von Macho-Ritualen, findet unser Autor.

mehr
Kommentar
Wartende TV-Teams vor dem Konrad-Adenauer-Haus in Berlin: Nächste Runde der Sondierungsgespräche.

Das Vertrauen der Bürger wird eine Jamaika-Koalition nur noch schwerlich gewinnen. Die Parteien werden dennoch zueinanderfinden, die Angst vor Neuwahlen treibt sie an, meint Gordon Repinski.

mehr
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr