Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Deutschland / Weltweit
CDU-Ministerpräsident
Schon ab März Ministerpräsident? Der saarländische CDU-Fraktionschef Tobias Hans.

Er ist erst 40 Jahre jung und soll bereits Ministerpräsident werden: Tobias Hans könnte schon Mitte März als Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer das Ruder an der Saar übernehmen.

mehr
Kommentar
Annegret Kramp-Karrenbauer.

Mit Annegret Kramp-Karrenbauer als designierter CDU-Generalsekretärin greift die Kanzlerinnenvorsitzende Angela Merkel zur denkbar schärfsten Kampfansage an die Konservativen in der Union. Auch nach der Merkel-Ära soll es mittig und liberal in der letzten großen Volkspartei zugehen. So der Plan zum Auftakt der Woche der Entscheidungen.

mehr
Türkei
Deniz Yücel nach seiner Freilassung aus dem Gefängnis.

Die türkische Staatsanwaltschaft hat die Anklageschrift gegen Deniz Yücel vorgelegt. Der deutsch-türkische Journalist war am Freitag aus der Untersuchungshaft entlassen worden und sofort nach Deutschland ausgereist. Trotzdem wird das Verfahren gegen ihn eröffnet. Doch die Beweislage ist dünn.

mehr
Forsa-Umfrage
Der Parlamentarische Staatssekretär Jens Spahn fordert eine Neuausrichtung der CDU. Einen Rechtskurs der Partei sehen die meisten Deutschen aber kritisch.

Anhänger der AfD wünschen sich mehrheitlich einen Rechtsruck bei der CDU. Die meisten Deutschen sind im Hinblick auf den Richtungsstreit in der Partei aber der Ansicht, dass sich die Christdemokraten um die politische Mitte kümmern sollen.

mehr
US-Regierung
Der Atomkoffer ist immer in unmittelbarer Nähe des jeweiligen US-Präsidenten.

Bei einer Reise des US-Präsidenten Donald Trump nach Peking soll es zu einem Handgemenge gekommen sein. Dabei ging es um den Atomkoffer, den der Präsident ständig bei sich trägt.

mehr
Nachfolgerin von Tauber
Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.) und Annegret Kramp-Karrenbauer bei der Pressekonferenz in Berlin.

Überraschende Drehung beim Personalkarussell der CDU: Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue Generalsekretärin werden. Peter Tauber gibt das Amt aus gesundheitlichen Gründen auf.

mehr
EU-Flüchtlingspolitik
Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban warnte in seiner Rede zur Lage der Nation vor einer Ausbreitung des Islams in Europa.

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban gibt sich unnachgiebig: Er will mit einer Gesetzesinitiative NGOs dicht machen, die sich für Flüchtlinge engagieren. In seiner Rede zur Lage der Nation zeichnete der Ministerpräsident ein düsteres Bild vom Niedergang des Christentums.

mehr
Sicherheitskonferenz
Überraschung am Sonnabendmorgen: Sigmar Gabriel schlägt im Gespräch mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow die Lockerung der Russland-Sanktionen vor – allerdings „nicht als offizielle Meinung“.

Dass Sigmar Gabriel seit Wochen um sein Amt kämpft, ist in Berlin kein Geheimnis. Der Außenminister hält in München mit politischen Volten seine Diplomaten in Atem und reizt Parteifreunde.

mehr
Atomare Aufrüstung
Iskander-Raketenwerfer während einer Militärparade in Russland.

Angst vor Atomwaffen gehörte vor dem Mauerfall zum Lebensgefühl der Deutschen. Dieses ungute Gefühl kehrt jetzt zurück – begleitet von der alten Frage: Muss die Nato nachrüsten?

mehr
Terror-Miliz
Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Mann um einen ehemaligen Kommandeur von IS-Truppen im Grenzgebiet zwischen Syrien und der Türkei, der sich seit 2016 regelmäßig auf den Philippinen aufhielt.

Einsatzkräfte konnten in Manila einen Ägypter festnehmen, der für den Islamischen Staat Nachwuchs rekrutiert haben soll. Wie die Polizei bestätigte wurde in der Wohnung des Mannes auch Waffen und Munition gefunden. Er soll als IS-Kommandeur den Kampf um die Stadt Marawi mitorganisiert haben.

mehr
Migranten in Israel
Asylbewerber aus Afrika demonstrieren mit Weiß bemalten Gesichtern vor der Botschaft von Ruanda gegen die Ausweisungsbescheide der israelischen Regierung.

Israels Regierung hält an ihrem Plan fest, 40 000 Migranten aus dem Sudan und Eritrea auszuweisen. Doch dagegen regt sich bei Menschenrechtlern nun Widerstand. Die Menschen würden vielfach nach Uganda oder Ruanda verschickt ohne ein Leben in Rechtssicherheit führen zu können.

mehr
Nato-Einsatz
Die FDP will in der nächsten Sitzung des Verteidigungsausschusses einen Unterausschuss beantragen, der sich mit „dieser skandalösen Situation“ beschäftigen soll.

Bei der Bundeswehr klafft eine riesige Versorgungslücke: Wie nun aus einem Medienbericht bekannt wurde, fehlt es der Truppe an Kleidung für den Winter und Zelten. Die FDP spricht bereits von einem Skandal gegenüber den Soldaten.

mehr