Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Ausgeweitetes Laptop-Verbot bei Flügen möglich
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Ausgeweitetes Laptop-Verbot bei Flügen möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 28.05.2017
US-Heimatschutzminister John Kelly. Quelle: AP
Washington

Kelly wurde am Sonntag in einer Sendung des Fernsehsenders Fox gefragt, ob er das Verbot auf alle internationalen Flüge von und in die USA ausweiten werde. Seine Antwort: „I might“, etwa: „Kann sein.“

Seit März ist die Mitnahme von Laptops, Tablets und anderer elektronischer Geräte in die Passagierkabine auf Flügen in die USA von zehn Städten meistens im Nahen und Mittleren Osten verboten: Betroffen sind die jordanische Hauptstadt Amman, Kuwait-Stadt, Kairo, Istanbul, Dschidda und Riad in Saudi-Arabien, das marokkanische Casablanca, Doha sowie Dubai und Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das Verbot wirkt sich bisher auf 50 tägliche Flüge ausschließlich nicht-amerikanischer Fluggesellschaften aus.

Anfang Mai gab es Berichte, die US-Regierung könnte diese Vorschrift auch auf Transatlantikflüge aus der EU ausweiten. Kelly sagte in der Fox-Sendung, die terroristische Bedrohung von Passagierflugzeugen sei sehr groß. Terroristen seien von der Idee „besessen“, ein Flugzeug zum Absturz zu bringen, „besonders wenn es eine US-Fluggesellschaft ist und besonders, wenn es voller US-Bürger ist. Es ist real.“

Die USA würden die Messlatte für Luftverkehrssicherheit „viel höher legen“, kündigte Kelly an. „Und es gibt neue Technologien entlang des Weges, nicht zu weit entfernt, auf die wir setzen werden. Aber es ist eine echte, ausgeklügelte Bedrohung, und ich behalte mir diese Entscheidung vor, bis wir sehen, wo das hingeht.“

Von RND/AP