Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ausland
Islamischer Gipfel
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan während seiner Rede bei der Eröffnung des Sondergipfels Islamischer Staaten in Istanbul.

Ein Sondergipfel islamischer Staaten hat als Reaktion auf das umstrittene Vorgehen der USA Ost-Jerusalem als Hauptstadt eines Palästinenserstaates anerkannt. Damit eskaliert der Konflikt im Nahen Osten weiter.

mehr
Istanbul
Sollte ein Erdbeben Istanbul treffen, könnte es mehrere tausend Todesopfer geben.

Der Megastadt Istanbul droht eine Mega-Katastrophe: Schon in naher Zukunft könnte ein Erdbeben die Metropole verheeren, sagen Seismologen voraus. Die Regierung will mit einem Millionenprogramm marode Häuser gegen das Beben wappnen.

mehr
IS im Irak
Irakische Soldaten erobern in Rawa das letzte Rückzugsgebiet der Terrormiliz IS zurück. Auch die iranische Armee hat durch den Sieg an Einfluss im Irak gewonnen, die US-Regierung sieht dadurch den inländischen Frieden in Gefahr.

Die Terrormiliz im Irak scheint besiegt, nicht zuletzt durch die Hilfe iranischer Truppen konnte sich die Zentralregierung durchsetzen. Die US-Regierung sieht diese Entwicklung mit Sorge und versucht mit wirtschaftlichen Mitteln gegenzusteuern.

mehr
Alabama
Die US-Demokraten feiern nach dem Sieg in Alabama.

Es ist eine schwere Niederlage für US-Präsident Donald Trump. Nach der historischen Wahl des Demokraten Doug Jones in Alabama schrumpft die republikanische Mehrheit im US-Senat auf eine Stimme. Ganz Amerika ist elektrisiert. Und auch Trump reagierte – natürlich auf Twitter.

mehr
OIC-Sondergipfel
Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Der türkische Präsident Erdogan hat die internationale Staatengemeinschaft aufgerufen, Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anzuerkennen. Zurzeit tagt die Organisation für Islamische Zusammenarbeit in Istanbul, die über den Jerusalem-Streit berät.

mehr
Naher Osten
Die Hamas-Führung rief zur Intifada gegen Isreal auf.

Die israelische Armee greift gegen die Hamas-Führung durch: In Ramallah nahm sie einen der Köpfe der Terrororganisation fest. Zugleich bombardierte die Luftwaffe Militäranlagen im Gazastreifen.

mehr
Atomstreit
US-Außenminister Tillerson will direkte Gespräche mit Nordkorea führen.

US-Außenminister Tillerson möchte den Atomstreit mit Nordkorea am Verhandlungstisch beilegen. Das Land müsse lediglich seine Waffentests im Vorfeld einstellen und die Diplomaten könnten sich zu direkten Gesprächen treffen. Der US-Präsident teilt diese Ansicht allerdings nicht.

mehr
Schwere Schlappe für Trump
Der demokratische Kandidat für den US-Senat, Doug Jones.

Mit einer Schlappe an diesem Ort hatten die Republikaner nicht gerechnet: Ausgerechnet in dem stramm-konservativen Alabama verliert die Regierungspartei die Nachwahlen für den US-Senat. Ihre Mehrheit schmilzt damit in der Parlamentskammer auf einen Sitz zusammen.

mehr
Opioide-Epidemie
Die USA erleben derzeit eine massive Drogen-Epidemie.

In den USA wütet eine Epidemie – ausgelöst von ganz legalen Schmerzmitteln. Nie war die Zahl der Menschen, die an einer Überdosis von Opioiden starben, so hoch wie in diesem Jahr. Die Politik sucht die Schuldigen in der Pharmaindustrie.

mehr
Nach Panama-Papers
Währungskommissar Pierre Moscovici (Archiv).

Die Kritik an den Regierungen fiel hart aus: Sie hätten zu wenig getan, um Steuervermeidung und Geldwäsche zu stoppen. Scharf attackierten die Abgeordneten des Europäischen Parlamentes die EU-Mitgliedstaaten. Nun liegen 211 Reformvorschläge auf dem Tisch.

mehr
Umweltgipfel
Klimagipfel in Frankreich.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron lud zum Klimagipfel, um konkrete Projekte im Kampf gegen den Klimawandel zu diskutieren. Tausende hochrangige Persönlichkeiten kamen – von Jean-Claude Juncker über Leonardo di Caprio bis Bill Gates.

mehr
Pestizide
Das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird in der EU für weitere fünf Jahre erlaubt.

Der Streit um Glyphosat ist vorbei. Gestern hat die Brüsseler EU-Kommission die Zulassung für das Herbizid um fünf Jahre verlängert. Doch gleichzeitig versprach die Behörde „eine pestizidfreie Zukunft“.

mehr