Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Johnson: Keine Bewerbung um Cameron-Nachfolge
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Johnson: Keine Bewerbung um Cameron-Nachfolge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 30.06.2016
Der ehemalige Londoner Bürgermeister Boris Johnson hat überraschend angekündigt, sich nicht um die Nachfolge des scheidenden Premierministers David Cameron zu bewerben. Quelle: Mary Turner
London

Boris Johnson sei nicht derjenige, der das Land nach dem EU-Referendum jetzt führen sollte. "Ich bin zu dem Schluss gekommen, diese Person kann ich nicht sein", sagte er.

Zuvor hatten mit Innenministerin Theresa May und Justizminister Michael Gove zwei aussichtsreiche Konkurrenten ihre Kandidatur angemeldet. Gove griff Johnson frontal an. Er glaube nicht, dass dieser "die Führung übernehmen und das Team für die kommenden Aufgaben aufbauen" könne.

Johnson gilt zwar in der Bevölkerung als sehr populär. Doch unter den Abgeordneten gab es bereits zuvor Vorbehalte. Dagegen können Gove und May dort auf Rückhalt hoffen. 

 

dpa/RND

27 Tote Polizisten und 40 Verletzte – das ist die Bilanz eines Anschlags der Taliban in der afhganischen Hauptstadt Kabul. Die islamistische Miliz bekannte sich via Twitter zu dem Attentat.

30.06.2016

Nach dem Terrorangriff auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul wurden inzwischen 13 Verdächtige in der Türkei festgenommen. Bei dem Anschlag sind 42 Menschen ims Leben gekommen.

30.06.2016

Mindestens 250 Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat sind bei Luftangriffen des amerikanischen Militärs getötet worden. Das berichtet der US-Sender Fox News. Der IS verlor damit eine seiner zwei wichtigsten Hochburgen im Irak.

30.06.2016