Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Michelle Obama demontiert Trump
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Michelle Obama demontiert Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 14.10.2016
First Lady Michelle Obama bei ihrer Rede in Manchester/New Hampshire. Quelle: dpa
Manchester, New Hampshire

Mit einer scharfen Attacke gegen Donald Trump hat First Lady Michelle Obama im US-Wahlkampf für Furore gesorgt. Sie warf Trump eine „grausame“ und „Furcht einflößende“ Einstellung gegenüber Frauen vor.

„Das ist nicht mehr normal. Dies ist keine gewöhnliche Politik mehr“, sagte Obama. „Anständige Menschen benehmen sich nicht so. Und sicher erst recht nicht jemand, der Präsident der Vereinigten Staaten werden möchte.“ Trumps Versuch, die Vorwürfe abzutun, sei eine Beleidigung für alle anständigen Männer.

Die Abrechnung mit dem System Trump kam zu einem Zeitpunkt, an dem neue Vorwürfe aufgetaucht waren, der Kandidat habe noch weitere Frauen sexuell belästigt. „Dies ist nicht, wie sich anständige Menschen benehmen, und dies ist bestimmt nicht, wie sich jemand benimmt, der Präsident der Vereinigten Staaten werden will“, sagte Michelle Obama bei dem Wahlkampfauftritt. Sehen Sie hier die Rede:

Von RND

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erleidet im Fall Böhmermann eine weitere juristische Schlappe. Auch die zweite Instanz versperrt Erdogan den Weg zu einer Anklage von TV-Satiriker Böhmermann – die Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz wies eine entsprechende Beschwerde zurück.

14.10.2016

Dass sich der mutmaßliche Terrorist Al-Bakr mit einem T-Shirt erhängt hat, steht jetzt auch offiziell fest. Die Staatsanwaltschaft Leipzig teilte am Freitag das Obduktionsergebnis mit.

14.10.2016

Der Bundesrat hat der Reform der Erbschaftsteuer zugestimmt. Die Länderkammer billigte am Freitag das vom Bundestag Ende September beschlossene Gesetz. Die neuen Regelungen treten rückwirkend zum 1. Juli in Kraft.

14.10.2016