Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit SPD kündigt eigenes Asylkonzept an
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit SPD kündigt eigenes Asylkonzept an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 11.06.2018
„Wer konkrete Vorschläge in der Asylfrage will, kann sich auf Seehofer und die CSU nicht verlassen“, sagte der stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Ralf Stegner dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Quelle: dpa
Berlin

Als Reaktion auf den Asylstreit zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die SPD ein eigenes Konzept angekündigt.

„Wer konkrete Vorschläge in der Asylfrage will, kann sich auf Seehofer und die CSU nicht verlassen. Deshalb erarbeitet die SPD nun ein eigenes Migrationskonzept“, sagte der stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Ralf Stegner dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „CDU und CSU geben derzeit ein desaströses Bild ab. Von einer Union kann im Moment wirklich keine Rede mehr sein“, erklärte Stegner. Die Menschen hätten ein Recht auf Lösungen statt bayerischer Ankündigungen, sagte der SPD-Politiker.

Von RND/Jörg Köpke

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) diskutiert derzeit mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über das richtige Vorgehen in der Flüchtlingspolitik. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat Seehofer nun Unterstützung zugesichert.

11.06.2018

Donald Trump ist begierig nach neuen Zahlen. Auch im Streit mit den Europäern stiert er nach den Umfragen im Inland. Auf 44 Prozent waren die Zustimmungswerte seiner Landsleute Anfang Juni angestiegen. Jetzt fiebert der 71-Jährige den allerneuesten Ergebnissen entgegen.

11.06.2018

Am Tag vor dem Gipfel mit Donald Trump hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un das Nachtleben von Singapur erkundet. Auf Fotos zeigte er sich gut gelaunt – und machte sogar ein Selfie mit Singapurs Außenminister.

11.06.2018