Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Serbien wird erstmals von einer Frau regiert

Überraschende Wahl Serbien wird erstmals von einer Frau regiert

Der konservative Balkanstaat Serbien wird erstmals von einer Frau regiert werden. Staatspräsident Aleksandar Vucic nominierte die bisherige Ministerin für Öffentliche Verwaltung, Ana Brnabic, am Donnerstag für das Amt der Ministerpräsidentin.

Belgrad  44.786568 20.4489216
Google Map of 44.786568,20.4489216
Belgrad  Mehr Infos

Die bisherige Ministerin für Öffentliche Verwaltung, Ana Brnabic, wird neue Regierungschefin in Serbien.

Quelle: AP

Belgrad. Die Personalie ist auch aus einem weiteren Grund richtungsweisend: Brnabic ist auch die erste offen homosexuelle Politikerin auf dem Posten. Serbischen Medienberichten zufolge soll sich die orthodoxe Kirche wochenlang darum bemüht haben, die Ernennung der 41-Jährigen zu verhindern. 80 Prozent der Bevölkerung gehören dieser Glaubensgemeinschaft an. Homosexualität gilt in dem Land noch oftmals als Tabu.

Brnabic war erst im vergangenen August in die Politik gegangen. Seinerzeit war sie dem Ruf Vucics gefolgt, der damals selbst noch den Posten des Ministerpräsidenten inne hatte.

Die parteilose Politikerin, die in Belgrad geboren wurde und in England studiert hat, muss nächste Woche noch vom Parlament für das Amt bestätigt werden. Angesichts der Parlamentsmehrheit der Vucic-Partei gilt das aber als Formsache. Vucic sagte, im Interesse Serbiens und seiner Bürger sei eine schwierige Entscheidung getroffen worden.

Von RND/dpa/caro

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben