Menü
Anmelden
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit US-Präsidentschaftswahl 2012

Die Wahlparty ist vorbei, doch Obama hat keine Zeit zum Ausruhen. In Washington stehen schwere Gespräche an. Es droht ein Haushaltschaos. Die Opposition gibt sich kompromissbereit, aber nur mit Bedingungen.

08.11.2012

Immer auf dem Laufenden - RSS

Mit den RSS-Feeds kann sich jeder Internetnutzer die Nachrichten zusammenstellen, die ihn interessieren. Einmal eingetragen werden die ausgewählten Themenbereiche ständig aktualisiert. Ein Link mit kurzem Text führt dann auf die Originalseite der Meldung.

Nicht nur im Weißen Haus bleibt alles beim Alten. Auch an der Kräfteverteilung im Kongress hat sich nichts geändert. Obama muss weiter mit gespaltenen Mehrheitsverhältnissen regieren.

07.11.2012

Haushalt, Wirtschaft, Sozialpolitik: Auf Barack Obama warten auch in seiner zweiten Amtszeit große Herausforderungen. Ein Überblick von unserem US-Korrespondenten Stefan Koch.

Stefan Koch 10.11.2012

Die Amerikaner schicken US-Präsident Obama in eine zweite Amtszeit. Herausforderer Romney räumt seine Niederlage ein. Aber das Land bleibt politisch gespalten. Im Kongress droht weiter eine Blockade.

07.11.2012
Anzeige

In den Bundesstaaten der USA wurde nicht nur über den Präsidenten abgestimmt; auch anderes stand zur Wahl. Der Bundesstaat Maryland hat in einem Referendum für die Legalisierung der Homo-Ehe gestimmt.

07.11.2012

Anzeigen-Service - Anzeige aufgeben

Sie möchten eine Anzeige schalten? Mit dem Anzeigen-Service kein Problem - rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. An dieser Stelle haben wir die wichtigsten Angebote zusammengestellt.

Ein strahlender Sieg! Aber ein höchst knappes Ergebnis. Obwohl Barack Obama bei den Wahlmännern mit großem Vorsprung vorn liegt, sieht es bei den Wählerstimmen ganz anders aus: Als 82 Prozent der Stimmen ausgezählt sind und Mitt Romney in Boston auf die Bühne tritt, um seine Niederlage einzugestehen, hatten 53,1 Millionen Amerikaner für den Amtsinhaber gestimmt und 52,4 Millionen für den Herausforderer.

Stefan Koch 09.11.2012

Der wiedergewählte US-Präsident Barack Obama hat sich nach seinem überragenden Wahlsieg von seinen Anhängern feiern lassen. Zu den Klängen von Stevie Wonder stand Obama gemeinsam mit Ehefrau Michelle und den beiden Töchtern auf der Bühne. Er genoss zunächst schweigend den Jubel.

Alexander Dahl 07.11.2012

Der Herausforderer ist gescheitert. Nach einer spannenden Wahlnacht muss Mitt Romney als Verlierer vor die Kameras treten. Der Republikaner hat keine landesweite Wechselstimmung entzündet.

07.11.2012

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hofft nach der Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama auf neue Impulse für die Abrüstung. Westerwelle appellierte am Mittwoch in New York an die USA, gemeinsam mit Russland nun die „Gunst der Stunde“ für weitere Abrüstungsschritte zu nutzen.

07.11.2012
Anzeige