Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Ukraine macht Weg für Nato-Beitritt frei
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Ukraine macht Weg für Nato-Beitritt frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 23.12.2014
Die Ukraine hat mit einem Gesetz über das Ende ihres blockfreien Status den Weg für einen Nato-Beitritt freigemacht. Quelle: dpa
Kiew

Russland sieht in dem Streben der Ex-Sowjetrepublik in das westliche Militärbündnis eine Gefahr für seine Sicherheit. Poroschenko hatte ein Referendum angekündigt, um die Ukrainer über die Nato-Mitgliedschaft abstimmen zu lassen.

Das Gesetz sei „ein Antrag auf Beitritt zur Nato und macht aus der Ukraine einen potenziellen militärischen Gegner Russlands“, schrieb Regierungschef Dmitri Medwedew kurz vor der Annahme in einem Eintrag bei Facebook. „Unser Land wird darauf reagieren müssen.“

Der russische Botschafter bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Andrej Kelin, sprach von einem „negativen“ Schritt, der die Richtung des Landes anzeige. Er bezweifelte der Agentur Interfax zufolge allerdings, dass die krisengeschüttelte Ukraine den Aufnahmekriterien der Nato genüge.

Weder politisch noch wirtschaftlich erfülle das Land die Voraussetzungen, meinte Kelin. „Dort gibt es außerdem einen inneren Konflikt“, betonte er mit Blick auf das Bürgerkriegsgebiet Ostukraine. „Das Gesetz bringt außer viel Lärm nichts“, meinte der Diplomat.

dpa

Das Vorgehen Russlands im Ukraine-Konflikt hat bei den Staaten des Baltikums höchste Beunruhigung ausgelöst. Ein halbes Jahrhundert standen Litauen, Lettland und Estland unter sowjetischer Besatzung. Nach der gewaltsamen Aneignung der Krim durch Russland fürchten sie weitere territoriale Ansprüche Moskaus.

23.12.2014

Die Deutsche Bahn will im neuen Jahr deutlich mehr Bahnhöfe per Video überwachen. Die Kameras seien kein Allheilmittel, aber eine wichtige Säule im Sicherheitskonzept, heißt es vonseiten des Unternehmens. Bis zu 700 Videokameras in rund 100 weiteren Bahnhöfen sollen die Säule weiter verstärken.

25.12.2014
Deutschland / Weltweit Caid Essebsi wird neuer Staatschef - Präsidentenwahl in Tunesien

Der langjährige Regierungspolitiker Beji Caid Essebsi hat die erste freie Präsidentenwahl in Tunesien gewonnen. Mit mehr als 55 Prozent der Stimmen setzt sich der neoliberale Kandidat gegen seinen Konkurrenten durch - der Gewinner ist allerdings ein ehemaliger Weggefährte Ben Alis.

22.12.2014