Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Ulbig bezweifelt Pegida-Gesprächsbereitschaft
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Ulbig bezweifelt Pegida-Gesprächsbereitschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:40 21.12.2014
Die Pegida protestieren gegen eine angebliche Islamisierung des Abendlandes und fordern eine schärfere Asylpolitik. Quelle: Arno Burgi/dpa
Dresden

„Vielleicht ist es ja so, dass diejenigen, die das organisieren, wissen, dass, wenn es ernstzunehmende Gespräche gäbe, sich zumindest ein Teil der Veranstaltungen überleben würde. Und insofern könnte es bewusstes Kalkül sein, immer nur zu sagen „Die reden ja nicht mit uns“, um genau diesen Mythos weiterzubauen“, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur.

Seit Wochen folgen Tausende Menschen in Dresden den Demonstrationsaufrufen der „Pegida“-Bewegung („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“). Ulbig sagte, „Pegida“ werde derzeit nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Dennoch schaue man genau hin.

dpa

Nach dem Streit ist vor dem Streit: Mit dem nun in Kraft getretenen Kompromiss zum Staatsbürgerschaftsrecht sind SPD und Opposition nach wie vor unzufrieden. Änderungen sind in dieser Wahlperiode aber nicht in Sicht.

20.12.2014
Deutschland / Weltweit „Islamischer als die Islamisten“ - Ägypten geht gegen Schwule vor

In Kairo stehen Dutzende Männer wegen vermeintlichem Gruppensex in einem Badehaus vor Gericht. Bereits die Festnahme war für die Medien inszeniert. Das neue Ägypten setzt auf die Moral des alten.         

20.12.2014

US-Präsident Barack Obama hat Nordkorea wegen der Hackerattacke auf den Filmkonzern Sony mit Konsequenzen gedroht. Er kündigte am Freitag eine "angemessene Reaktion" an. Gleichzeitig kritisierte Obama den Rückzug des umstrittenen Films "The Interview".

20.12.2014