Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen FDP in Niedersachsen feiert 70-jähriges Bestehen
Nachrichten Politik Niedersachsen FDP in Niedersachsen feiert 70-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 28.05.2017
Von Stefan Knopf
Liberale Aufbauhelfer (v. r.): Landeschef Stefan Birkner, Bundeschef Christian Lindner und Fraktionschef Christian Dürr.  Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Doch weil sich mehr als 900 Personen angemeldet hatten, reichte der Platz nicht und der Festakt musste in einen zweiten Kinosaal übertragen werden. Die Liberalen in Niedersachsen, die vor vier Jahren in der Landtagswahl um ihre parlamentarische Existenz kämpften und im Bund diesen Kampf verloren, sind aktuell im Aufwind.

„Wir sind überwältigt von diesem großen Zuspruch“, sagte ein sichtlich ergriffener FDP-Landeschef Stefan Birkner. Die Liberalen in Niedersachsen hätten eine wechselhafte Geschichte hinter sich. So waren sie an acht Landesregierungen beteiligt. Doch immer wieder flogen sie auch mal für ein oder zwei Legislaturperioden aus dem Landtag, was der Ehrenvorsitzende Walter Hirche gerne als „Bildungsurlaub“ bezeichnete. Den habe man genutzt, um sich inhaltlich neu aufzustellen, so Birkner: „Wir haben uns immer berappelt.“

Keine Jubelposen

Die Partei auf Bundesebene nach einem Bildungsurlaub wieder neu aufzustellen war Aufgabe von Christian Lindner, dem Hauptredner des Empfangs. Viele im Raum sehen ihn dabei schon am Ziel: Lindner wird umringt, unzählige Gäste wollen ein Foto mit ihm oder ihn einfach nur am Arm oder der Schulter berühren. Der Stargast selbst vermeidet Jubelposen oder Feierlaune - schließlich ist seine Mission noch nicht abgeschlossen. Und so schlägt er in seiner Rede lieber einen langen Bogen aus den Gründungsjahren der FDP nach dem Krieg bis in die aktuelle Zeit. „Ich bin stolz, dass ich Vorsitzender einer Traditionspartei bin“, sagt er. Vieles habe sich in den vergangenen Jahren verändert, doch eine liberale Kraft werde immer noch gebraucht. „Bürokratismus ist heute die große Gefahr für Freiheit und Wohlstand“, warnt Lindner.

Werner Bahlsen, Vorsitzender des Wirtschaftsrats der CDU, sagte, 80 Prozent der 11 000 Mitglieder des Wirtschaftsrats würden die FDP im Bundestag vermissen. Und das gehe auch ihm selber so: „Der Glaube, dass der Staat alles richten kann, ist sehr weit verbreitet. Der Glaube an die Eigenverantwortung des Menschen ist es leider nicht so.“ Die FDP fehle als Korrektiv.

Mit ihren 70 Jahren sei die FDP „eine ältere Dame“, aber auch „eine fesche Braut“, meint Landtagspräsident Bernd Busemann. Und eine Koalition mit den Liberalen wollen auch die Grünen nicht länger ausschließen: „Es ist eine Frage der handelnden Personen“, sagt Fraktionschefin Anja Piel. In Schleswig-Holstein erwägen die Grünen ein Bündnis mit FDP und CDU. Ihre Parteifreunde hätten recht damit, sich nicht der Verantwortung zu entziehen, meint Piel.

Niedersachsen Grünen-Chefin Meta Janssen-Kucz - "Wir Grüne sind nicht in Panik"

Niedersachsens Grüne wollen nach der Landtagswahl 2018 das Regierungsbündnis mit der SPD fortsetzen. Die Partei verfolge einen klaren rot-grünen Kurs, "mit dem wir viel Erfolg haben", sagt Grünen-Chefin Meta Janssen-Kucz im Interview.

Michael B. Berger 27.05.2017

Die Vergabe für den Betrieb der niedersächsischen US-Repräsentanz durch das Wirtschaftsministerium wirft neue Fragen auf. Die Opposition im Landtag greift deshalb Olaf Lies an.

26.05.2017

Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz will die Richter und Staatsanwälte künftig von einem Ausschuss berufen lassen. Der Richterbund und die Opposition finden das Gremium unnötig.

Michael B. Berger 25.05.2017