Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Polizist wegen Althusmann in Not
Nachrichten Politik Niedersachsen Polizist wegen Althusmann in Not
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 20.01.2017
Die umstrittenen Andeutungen von CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann zum Terroranschlag in Berlin haben nun Folgen für einen niedersächsischen Polizisten. Quelle: Heusel
Hannover

Bei der Vorstellung eines Sicherheitskonzepts hatte Althusmann am 6. Januar erklärt: „Ich kann Ihnen allerdings aus einem Gespräch mit einem Polizeibeamten sagen in Bezug auf den Fall Berlin, dass offensichtlich einem Streifendienst im Raum Hannover am Abend des Anschlags in Berlin zumindest zur Kenntnis gekommen ist, dass da was passieren wird.“ Althusmann ruderte später zurück und erklärte, die Informationen seien nicht relevant gewesen. In einem Gespräch, um das das Landeskriminalamt gebeten hatte, nannte er dann offenbar den Namen des Polizisten, gegen den nun ermittelt wird. Ein Sprecher des CDU-Landesvorsitzenden sagte gestern: „Dieses Vorgehen ist völlig überzogen, weil alle Unklarheiten längst beseitigt sind.“

dpa

Ein Jahr vor der Landtagswahl hat weder die amtierende rot-grüne Landesregierung noch die Opposition aus CDU und FDP in Niedersachsen eine Mehrheit. Wäre am Sonntag Landtagswahl, würden nach einer Umfrage im Auftrag des NDR-Magazins "Hallo Niedersachsen" SPD und Grüne auf 45 Prozent der Stimmen kommen, CDU und FDP auf 41 Prozent.

20.01.2017

Immer wieder gibt es Ärger um verkaufsoffene Sonntage. In Niedersachsen häufen sich die Klagen - immer wieder stoppt die Gewerkschaft per Gericht geplante Sonntagsöffnungen im Einzelhandel. Ist nun eine einvernehmliche Lösung in Sicht?

20.01.2017

Die Gespräche über einen Staatsvertrag mit den Muslimen setzt Niedersachsen aus. Die Verhandlungen sollten erst in der nächsten Legislaturperiode fortgesetzt werden, teilte eine Regierungssprecherin am Freitag mit

20.01.2017