Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Übersicht
En Marche
Emmanuel Macron.

Mit wehenden Fahnen ist La République En Marche mit Emmanuel Macron an die Macht marschiert. Eine aus dem Nichts geschaffene Gruppierung, die vieles anders machen wollte. Ein Macron-Vertrauter soll jetzt dafür sorgen, dass sie trotz des Erfolgs ihren Wurzeln treu bleibt.

mehr
Bundeswehr
Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten (Symbolbild).

In der Bundeswehr werden laut einem Medienbericht deutlich mehr Fälle von sexueller Belästigung und Vergewaltigung gemeldet als früher. Das Verteidigungsministerium begrüßte, dass diese nun häufiger bei Vorgesetzten angezeigt würden.

mehr
Simbabwe
Demonstranten in Harare fordern die Absetzung Mugabes.

Die simbabwische Regierungspartei hat bei einer Krisensitzung die Entlassung des langjährigen Präsidenten Robert Mugabe als Parteivorsitzender eingeleitet. Mugabe sollte am Sonntag durch den vor kurzem gefeuerten Vizepräsidenten Emmerson Mnangagwa ersetzt werden.

mehr
Nach Bonner Klimagipfel
Thomas Silberhorn, Staatssekretär im BMZ, und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, bei dem Bonner Klimagipfel.

Die Weltklimakonferenz hat am Ende noch einige Verhandlungserfolge erzielt. Aber wird auch gehandelt? China stößt kräftig mehr CO2 aus, die USA verlassen das Pariser Abkommen - und Deutschland ist derzeit entscheidungsunfähig.

mehr
Ein Jahr „Pulse of Europe“
Pro-europäische Kundgebung: „Europa ist Friede“

Die Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ entstand vor rund einem Jahr in Frankfurt. Die Kundgebungen sind inzwischen seltener geworden und es kommen weniger Menschen. Hat die Bewegung noch eine Zukunft?

mehr
Bei „illegalem“ Einsatz
John Hyten, Oberbefehlshaber des Strategischen Kommandos der Vereinigten Staaten.

US-Präsident Donald Trump hat mehrfach auf einen möglichen Einsatz von Nuklearwaffen gegen Nordkorea angespielt. Doch was wäre, wenn Trump wirklich den Befehl dazu erteilen würde? Der hierfür zuständige General erklärt, dass er „illegale“ Anweisungen verweigern würde.

mehr
Wegen Siedlungsbau
US-Außenminister Rex Tillerson.

Die Palästinenser wollen Israel wegen des illegalen Siedlungsbaus vor den Internationalen Strafgerichtshof bringen. Die USA stellen sich schützend vor ihren Verbündeten – und greifen zu drastischen diplomatischen Mitteln.

mehr
Hoher Einigungsdruck
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Spitzenkandidat der Grünen zur Bundestagswahl, und Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen.

Die Jamaika-Unterhändler von Union, FDP und Grünen haben angesichts des Einigungsdrucks Fortschritte erzielt. Verständigung gab es vor allem bei den Themen Agrar und Wirtschaft. Am Sonntag könnten die Sondierungen nun abgeschlossen werden.

mehr
Hariri in Paris
Macron trifft Saad Hariri in Paris.

Viel Klarheit über die Umstände der Rücktrittserklärung des libanesischen Premiers Hariri bringt sein Besuch in Paris zunächst nicht. Doch die Ausreise aus Saudi-Arabien öffnet eine Tür für eine Lösung der Krise - ein diplomatischer Erfolg für Macron.

mehr
Tschechien
Der populistische Wahlsieger Andrej Babis will allein regieren.

Am Montag kommt in Tschechien das neue Parlament zusammen. Der populistische Wahlsieger Andrej Babis will allein regieren. Aber für eine Mehrheit braucht er Verbündete. Und da bieten sich Extreme an.

mehr
SPD-Landesparteitag
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Die niedersächsische SPD ist am Sonnabend in Hannover zu ihrem Landesparteitag zusammengekommen, um über die Koalitionsvereinbarung mit der CDU abzustimmen. SPD-Chef Stephan Weil lobte die Vereinbarung als ein „gutes Abkommen“ – und kritisierte die Bundes-SPD.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Demonstration in Harare
In Simbabwes Hauptstadt Harare demonstrieren Menschen gegen Präsident Robert Mugabe (93) und fordern seine Absetzung.

Zehntausende Menschen haben in Simbabwe gegen den seit 37 Jahren regierenden Präsidenten Robert Mugabe demonstriert. In der Hauptstadt Harare forderten sie den Rücktritt des 93-Jährigen.

mehr
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr