Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Bundesregierung senkt Wachstumsprognose auf 2,3 Prozent
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Bundesregierung senkt Wachstumsprognose auf 2,3 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 25.04.2018
Die deutsche Konjunktur bleibt im Aufschwung Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung erwartet einen anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland. Für das laufende Jahr rechnet die Bundesregierung mit einem Wachstum des Bruttoinlandprodukts von 2,3 Prozent, für das kommende Jahr mit einem Plus von 2,1 Prozent. Die deutsche Konjunktur bleibe schwungvoll, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwoch in Berlin.

Dennoch wurde die Prognose im Vergleich zum Jahreswirtschaftsberichtleicht leicht nach unten korrigiert. Im Januar hatte die Regierung noch mit einem Plus von 2,4 Prozent gerechnet.

Altmaier sagte, auch die Menschen profitierten vom Aufschwung. Die Einkommen würden auch in den kommenden Jahren spürbar zulegen, die Beschäftigung werde bis zum Jahr 2019 noch einmal um eine Million Personen zunehmen: „Das sind wichtige Schritte auf dem Weg hin zur Vollbeschäftigung.“ Zwar befinde sich die Wirtschaft gesamtwirtschaftlich in einer Überauslastung, eine „Überhitzung“ sei jedoch nicht erkennbar.

Von RND

Das Zusammenbauen von Ikea-Möbeln hat schon für die ein oder andere Krise gesorgt. Abhilfe für gestresste Kunden verspricht jetzt ein Roboter.

25.04.2018

Zehntausende Jobs in der Alten- und Krankenpflege blieben im vergangenen Jahr unbesetzt. Die von Union und SPD versprochenen zusätzlichen Kräfte seien ein Tropfen auf den heißen Stein, monieren die Grünen.

25.04.2018

Die Stiftung Warentest hat Trockennahrung für Katzen unter die Lupe genommen. Während viele günstige Alternativen bei der Untersuchung sehr gut abschnitten, fiel ein Biofutter gleich in mehreren Punkten durch.

25.04.2018
Anzeige