Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Post plant Paketkästen für Mietshäuser
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Post plant Paketkästen für Mietshäuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 07.09.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Düsseldorf

„Bis zum ersten Quartal 2016 werden wir die Paketkastenanlage zur Serienreife weiterentwickeln“, bestätigte eine Konzernsprecherin der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Die Pilotprojekte in Berlin und Dortmund verliefen vielversprechend. Daran nähmen etwa 500 Mieter in Häusern des Projektpartners Vonovia, der früheren Deutschen Annington, teil. Mit weiteren Immobiliengesellschaften sei die Post im Gespräch. Vor anderthalb Jahren hatte das Unternehmen mit seinem Paketkasten für Einfamilienhäuser begonnen, zu dem allerdings nur DHL-Zusteller Zugang haben.

Die Post-Konkurrenten DPD, GLS und Hermes rechnen sich daher gute Chancen für ihr Alternativangebot aus: einen für alle Anbieter offenen Paketkasten. Den wollen die Paketdienste laut Zeitung im Oktober präsentieren. Für die Paketbox habe das Trio das Gemeinschaftsunternehmen Parcel-Lock GmbH gegründet, das sich um die Software kümmert, die die Zusteller mit den digitalen Codes für den Zugang versorgt, und den Kasten vermarktet. Die Kunden können darin auch ihre Retouren deponieren, damit sie der Zusteller wieder mitnimmt. Mit dem Marktstart sei erst im neuen Jahr zu rechnen. 

Die Besitzer von Ein- oder Zweifamilienhäusern können seit geraumer Zeit ebenfalls Paketkästen kaufen.

dpa

Viele Milchbauern kämpfen um ihre Existenz, weil der Preis für Milch drastisch gefallen ist. Ihrem Unmut machen Tausende Landwirte bei Protesten in Brüssel Luft. Das erhöht den Druck auf die EU-Agrarminister, Hilfen zu beschließen.

07.09.2015

Lange war Ruhe, nun streiken die Piloten der Lufthansa wieder: Im Tarifstreit legen die Piloten am Dienstag die Arbeit nieder. Der Streik auf der Langstrecke beginnt um 8 Uhr morgens und soll bis Mitternacht dauern.

07.09.2015

Wegen der Konkurrenz von Fernbussen will die Deutsche Bahn Änderungen im Fernverkehr umsetzen und Kunden zurückgewinnen. Zur Zeit verhandelt die Bahn mit mehreren Bundesländern darüber, dass einige IC-Strecken auch mit Nahverkehrsfahrkarten nutzbar sein sollen – finanzieren sollen das die Länder.

06.09.2015