Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Sechs Stunden Arbeit am Tag sind genug
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Sechs Stunden Arbeit am Tag sind genug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 09.06.2016
In einer Klinik in Göteborg dürfen die Krankenschwestern etwas früher Feierabend machen. Die Klinkleitung hofft, dass sie dadurch produktiver werden.  Quelle: Lukas Schulze
Göteborg

Nur noch sechs Stunden am Tag arbeiten und das gleiche Geld erhalten wie für einen Achtstundentag? Es klingt wie ein Gewerkschaftstraum – und wahr wird dieser Traum tatsächlich im sozialpolitischen Wunderland Schweden.

In einer Klinik in Göteborg arbeiten die rund 100 Krankenschwestern nur sechs Stunden am Tag statt vorher acht. Die Erfahrungen mit dem Versuchsprojekt sind so gut, dass es jetzt um ein weiteres Jahr verlängert wird.

Die Klinik ist ein attraktiver Arbeitgeber geworden

Offenbar gibt es bei dem Arbeitszeitmodell des Mölndal-Krankenhauses viele Gewinner. Die Analyse habe ergeben, dass der Sechsstundentag tatsächlich glücken könne, sagt Anders Hyltander, Gebietschef des übergeordneten Universitätskrankenhauses.

Die Pflegeabteilungen litten vor der Arbeitszeitverkürzung stark an einem Fachkräftemangel. "Nun klopfen die Leute an und wollen hier arbeiten. Unsere Rekrutierungsprobleme haben sich enorm vermindert", sagt Hyltander. Die Arbeitsbedingungen und die Atmosphäre seien besser geworden.

Aber die Produktivität stieg nicht wie erhofft

Den Krankenhausträger hat das Projekt einiges gekostet, weil zusätzliche Stellen geschaffen wurden. Dies sollte durch eine höhere Produktivität der Mitarbeiter ausgeglichen werden. Ganz so leicht allerdings geht die Rechnung nicht auf.

Man habe leider im ersten Jahr die angepeilten Produktivitätsziele nicht erreicht, heißt es im Bericht der Klinik. Deren Leitung will keine konkreten Zahlen veröffentlichen – hofft nun aber auf die Wende im nächsten Jahr.

Geringe Anerkennung für die Arbeit

"Es geht nicht darum, schneller zu arbeiten, sondern darum, besser organisiert zu sein", sagt Klinikchef Hyltander. Sein wichtigstes Argument für das Projekt: Ausgeruhte Mitarbeiter schaffen mehr als erschöpfte.

In verschiedenen Alten- und Krankenpflegeeinrichtungen in Schweden gilt bis auf Weiteres ein Sechsstundentag, weil dort die Arbeitsbelastung als besonders hoch angesehen wird. Gleichzeitig sind – ebenso wie in Deutschland – der Lohn und die gesellschaftliche Anerkennung in diesem Arbeitsbereich oftmals niedrig.

So wird auch im Svartedalens-Altenheim in Göteborg und in mehreren Einrichtungen für Senioren, Kindern und geistig Behinderten in der Hauptstadt Stockholm die Arbeitszeit um zwei Stunden am Tag verringert – vorerst probeweise.

Von Andre Anwar/RND

Bei VW sind belastende Daten zum Abgas-Skandal verschwunden. Ein führender Mitarbeiter soll Kollegen dazu angewiesen haben - und tatsächlich löschten sie auch Daten. Gegen den Mann laufen nun Ermittlungen. Ein Teil der Unterlagen ist aber wieder da.

09.06.2016

Ostdeutsche Bundesländer haben im Iran um Investoren geworben. Dafür präsentierten sie in einer Broschüre die Ansprechpartner in den Wirtschaftsministerien. Jetzt sprechen Kritiker von Anbiederung – denn viele Mitarbeiterinnen wurden verschleiert abgebildet.  

08.06.2016

Die Landesregierung will fast 22 Millionen Euro aus dem Guthaben Liebenwaldes pfänden – weil sich die Stadt äußerst hartnäckig weigert, die "Reichensteuer" an das Land abzugeben. Es soll um fast 22 Millionen Euro gehen.

08.06.2016