Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Deutsche gehen nicht mehr gern Einkaufen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Deutsche gehen nicht mehr gern Einkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 18.06.2016
Laut einer Studie finden immer mehr Studie das Einkaufen lästig. Quelle: dpa/Symbolbild
Nürnberg

Jeder dritte Deutsche findet Einkaufen generell lästig. Dieser Wert sei in den verschiedenen Altersgruppen ähnlich hoch, obwohl die Angaben zu Zeitknappheit und zum eigenen Stresslevel jeweils sehr unterschiedlich ausfielen, berichtete der "Focus" am Samstag unter Berufung auf Daten des Meinungsforschungsinstituts GfK. Demnach kaufen die Deutschen vor allem immer seltener Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs ein.

Im Jahr 2012 verließen die Verbraucher laut GfK im Schnitt noch 241 Mal jährlich das Haus, um Lebensmittel einzukaufen. In diesem Jahr ist dieser Wert auf 228 Mal gesunken.

Die Kundenfrequenz sinkt dem Bericht zufolge vor allem in Fachgeschäften wie Bäckereien, Metzgereien, Parfümerien oder auf dem Wochenmarkt. Die Verbraucher kauften lieber möglichst viele Dinge im Supermarkt oder beim Discounter.

afp

Wegen des Abgas-Skandals droht Volkswagen eine Welle von Schadenersatzklagen von enttäuschten Anlegern. Eine Stiftung aus den Niederlanden wirbt auch beim Unternehmen für einen anderen Weg: Sie schlägt einen Vergleich vor.

18.06.2016

Die extremen Niedrigzinsen am Kapitalmarkt treffen nun auch viele Mitarbeiter von Finanzunternehmen ganz direkt. Die Pensionskasse Versicherungsverein des Bankgewerbes (BVV) will künftige Rentenleistungen um fast ein Viertel kürzen. Darüber sollen die Mitglieder am Freitag nächster Woche abstimmen.

Albrecht Scheuermann 17.06.2016

Um die deutschen Klimaschutzziele zu erreichen, darf der Verkehr bis zum Jahr 2050 nach Ansicht des Umweltbundesamts so gut wie keine Treibhausgase mehr ausstoßen.

17.06.2016