Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Lidl ruft Meeresalgensalat wegen Hepatitisviren zurück
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Lidl ruft Meeresalgensalat wegen Hepatitisviren zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 18.05.2018
Der Rückruf betrifft den „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100g“ mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 5.6.2018 des Herstellers Heiploeg International B.V. Quelle: lebensmittelwarnung.de
Anzeige
Berlin

Der Lebensmittelriese Lidl ruft einen Meeresalgensalat wegen des Verdachts auf Hepatitis-E-Viren zurück. Betroffen ist das Produkt „Wakame Salat – Meeresalgen Natur, 100g“ mit Verbrauchsdatum bis einschließlich 5.6.2018 des Herstellers Heiploeg International B.V.

Die niederländische Firma hatte in einer Packung des betroffenen Produkts Hepatitis-E-Viren nachgewiesen. Diese können schwere Leberentzündungen auslösen. Lidl bittet seine Kunden aufgrund des hohen Gesundheitsrisikos den Salat nicht zu verzehren. Er kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, die Vorlage des Kassenbons ist nicht nötig.

Von RND/ang

Seit 2013 sind bestimmte Pestizide in der EU verboten, die Chemiekonzerne Bayer und Syngenta haben dagegen geklagt – und vor dem EU-Gericht verloren. Einen Teilerfolg errang dagegen BASF.

17.05.2018

Der Online-Handel macht den Warenhauskonzernen zu schaffen. Karstadt und Kaufhof haben mit Umsatzverlusten zu kämpfen. Doch während Karstadt die Wende geschafft haben könnte, geht es bei Kaufhof um die Gehälter der Angestellten.

17.05.2018

Die EU-Kommission ermahnt Deutschland erneut wegen seiner Reaktion auf den Dieselskandal bei Volkswagen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer reagiert verärgert.

17.05.2018
Anzeige