Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Berentzen-Gruppe setzt auf alkoholfreie Getränke
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Berentzen-Gruppe setzt auf alkoholfreie Getränke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 23.03.2017
Apfelsaft statt Apfelkorn: Berentzen steigert seinen Gewinn durch alkoholfreie Getränke. Quelle: dpa/Archiv
Haselünne

Der für seine Spirituosen bekannte emsländische Getränkehersteller Berentzen hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn auf 4,4 Millionen Euro verdoppelt - durch den Trend zu alkoholfreien Erfrischungsgetränken und frischen Obstsäften.

Besonders das Geschäft mit Frischsaftsystemen für Gastronomie und Supermärkte unter der Marke "Citrocasa" wuchs kräftig, teilte die Berentzen-Gruppe am Donnerstag in Haselünne mit. Ihr Absatz stieg um fast die Hälfte. Der Umsatz des Unternehmens kletterte um 7,3 Prozent auf 170 Millionen Euro.

Sinalco und Mate-Eistee

Das Geschäft mit Erfrischungsgetränken und Mineralwässern legte um acht Prozent zu, ebenso das Konzessionsgeschäft mit dem - für seine alkoholfreien Getränke bekannten - Unternehmen Sinalco (+ 15,4 Prozent). Die neue Marke "Mio Mio", unter der etwa Mate-Eistee verkauft wird, gibt es inzwischen deutschlandweit zu kaufen. Mehr als 12 Millionen Flaschen wurden nach Unternehmensangaben abgesetzt, ein Plus von 61 Prozent. Auch in Zukunft will Berentzen in den Bereichen Frischsaft und alkoholfreie Erfrischungsgetränke weiter wachsen.

Das Kerngeschäft des Getränkekonzerns ist dennoch weiterhin der Spirituosenmarkt, der von 170 Millionen Euro Umsatz des Unternehmens 100 Millionen Euro ausmacht. Dort stieg der Absatz jedoch nur noch um 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

dpa

Volkswagen hat eine Altersgrenze für Vorstände eingeführt. Mitglieder des Vorstandes sollen künftig mit 65 Jahren ausscheiden. Zuvor war das Gremium der Auffassung, dass eine starre Altersgrenze diskriminierend sei.

23.03.2017

Nach zwei Jahren mit Verlusten will der Lasermaschinenbauer LPKF 2017 wieder schwarze Zahlen schreiben. „Wir stehen heute deutlich besser da als Anfang 2016“, sagte Vorstandschef Ingo Bretthauer am Mittwoch bei der Bilanzvorlage in Garbsen.

Jens Heitmann 22.03.2017

Die Computermesse Cebit geht neue Wege. Nur vier Jahre nach der Konzentration auf ein reines Fachpublikum wollen die Veranstalter die IT-Messe komplett umgestalten und ihre Tore erneut auch für Privatleute öffnen. Zudem findet die Cebit künftig nicht mehr im Frühjahr statt, sondern im Sommer.

Jens Heitmann 25.03.2017