Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Betriebsrat maßregelt Vorstand
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Betriebsrat maßregelt Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 14.09.2018
Der Brandbrief des Vorstandes ruft bei Conti die Betriebsräte auf den Plan. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der jüngste „Brandbrief“ des Continental-Vorstandes an rund 400 Führungskräfte hat den Konzernbetriebsrat auf den Plan gerufen. „Es ist legitim, die Bereiche im Unternehmen, die nicht so gut funktionieren, gezielt anzusprechen“, heißt es in einem Schreiben der Arbeitnehmervertreter an die Belegschaft, das der HAZ vorliegt: „Allerdings nicht auf die Art und Weise wie der Vorstand es in den vergangenen Tagen gemacht hat.“

Nach der zweiten Gewinnwarnung innerhalb weniger Monate hatte die Chefetage Anfang September Manager auf unteren Ebenen für das Verfehlen der Vorgaben verantwortlich gemacht. Die meisten Geschäftsbereiche arbeiteten erfolgreich, hieß es seinerzeit. Bei etwa einem halben Dutzend laufe es hingegen anders: „Sie erreichen wiederholt ihre selbst gesteckten Ziele nicht. Sie halten damit nicht, was sie versprechen. Sie bilden so kein Vertrauenskapital, sondern verbrauchen es – und das gerade rasend schnell.“

Der Aktienkurs von Conti war abermals eingebrochen, nachdem der Konzern Ende August seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr erneut nach untern korrigieren musste: Heute pendelt das Papier um die Marke von 150 Euro – im Frühjahr waren es noch 100 Euro mehr.

„Wir sind davon überzeugt, dass Conti immer noch gut aufgestellt ist“, sagte Konzernbetriebsratschef Hasan Allak am Freitag. „Aber wir müssen uns die Frage stellen, ob die gesteckten Ziele nicht zu ehrgeizig und zu anspruchsvoll sind.“ Wer durch die Werkhallen und Büros gehe, treffe auf eine hohe Leistungsbereitschaft und ein großes Maß an Verantwortungsbewusstsein. „Deshalb finden wir es bedauerlich, dass sich der Vorstand in seinem Brief so im Ton vergriffen hat“, sagte Allak. Dieses Beispiel für eine schlechte und unangemessene Kommunikation dürfe im Konzern keine Schule machen.

Von Jens Heitmann

Die Sparer müssen weiter auf höhere Zinsen warten, aber wenigstens ihre Anleihekäufe will die EZB einstellen. Es wurde auch Zeit, meint unser Kommentator.

13.09.2018
Niedersachsen Europäische Zentralbank - Anleihekäufe enden im Dezember

Von Oktober an kauft die EZB nur noch für 15 Milliarden Euro im Monat Wertpapiere – das endgültige Aus ist terminiert. Nur die Sparer müssen sich gedulden: Höhere Zinsen gibt es frühestens Ende 2019.

13.09.2018
Niedersachsen Kommentar zu Sennheiser - Klarer Kurs mit Risiken

Sennheiser will sich auf seine Stärken konzentrieren, das ist nachvollziehbar. Doch im Kopfhörer-Markt wird es schwer, mit Giganten wie Apple mitzuhalten.

12.09.2018
Anzeige