Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Zahl der Firmenpleiten geht auf Rekord-Tiefstand zurück
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Zahl der Firmenpleiten geht auf Rekord-Tiefstand zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 05.03.2018
Quelle: Symbolbild/Sören Stache
Hannover

  Die Zahl der Firmenpleiten in Niedersachsen ist weiter gesunken. Landesweit meldeten im vergangenen Jahr 1710 Unternehmen Insolvenz an, wie das Landesamt für Statistik (LSN) in Hannover am Montag mitteilte. Das seien 140 weniger gewesen als im Jahr zuvor und zugleich die niedrigste Zahl an Firmenpleiten in diesem Jahrtausend. Fachleute führen den Rückgang auf die gute konjunkturelle Entwicklung zurück. Von den Firmenpleiten waren im vergangenen Jahr knapp 9600 Beschäftigte betroffen. Die Höhe der Forderungen an die insolventen Unternehmen beträgt dem Amt zufolge etwa 2,2 Milliarden Euro.

Von dpa

Die Stadtwerke Hannover firmieren fortan als Enercity AG. Unter dem neuen Namen verfolgt das Unternehmen ehrgeizige Ziele: Bis 2025 soll sich die Zahl der Kunden verdoppeln, gleiches gilt auch für den Gewinn. Möglich machen soll das der Wandel vom reinen Versorger zum Dienstleister.

05.03.2018

Autobesitzer und Händler müssen nach Ansicht von Experten mit empfindlichen Einbußen bei ihren Dieselfahrzeugen beim Verkauf rechnen – sofern sie die Autos überhaupt noch los werden.

05.03.2018

Aktionäre fordern von VW Schadenersatz, weil der Konzern aus Ihrer Sicht den Kapitalmarkt zu spät über die Diesel-Affäre informiert hat. Volkswagen bestreitet das in einem Verfahren vor dem Oberlandesgericht Braunschweig. Die Dimension der Bußgelder in den USA sei ein „Schockerlebnis“ gewesen – und daher nicht früher vorhersehbar.

04.03.2018