Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Nicht nur eine Erfolgsgeschichte
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Nicht nur eine Erfolgsgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 03.11.2018
Zwei Männer sind auf dem Weg zur Agentur für Arbeit. Quelle: dpa
Hannover

Für die Bundesanstalt für Arbeit ist es inzwischen Routine, Rekorde zu verkünden. Monat für Monat gibt es Zuwächse bei den Beschäftigten, nun ist die Arbeitslosenquote erstmals seit Jahrzehnten unter die Marke von 5 Prozent gefallen. Zieht man die Berechnungsmethode des Statistikamtes der EU heran, ist die Arbeitslosigkeit derzeit nur in Polen und Tschechien geringer als hierzulande.

Die gute Nachricht lautet: Der Aufschwung am Arbeitsmarkt soll sich auch in den kommenden Monaten fortsetzen – trotz der Unsicherheiten um die Konjunktur und diverser politischer Risiken. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Zahlen nicht ganz so gut sind, wie sie aussehen. Ein großer Teil des Zuwachses an Beschäftigung resultiert aus einer überproportionalen Zunahme von Teilzeitarbeit aller Art. Das relativiert die Erfolgsgeschichte erheblich: Die Gesamtzahl der geleisteten Arbeitsstunden ist in weit geringerem Maße gestiegen als der in Köpfen gemessene Zuwachs an Beschäftigung.

Hinzu kommt, dass die Zahl der Arbeitslosen in Westdeutschland im vergangenen Jahrzehnt nur wenig gesunken ist. Im Osten war der Rückgang zwar stärker – aber nicht wegen plötzlich erblühender Landschaften, sondern aus Gründen der Demografie: Die DDR-Generation, die nach der Wende ihre Jobs verloren hat, geht nach und nach in den Ruhestand und fällt damit aus der Statistik. Auch wer als Arbeitsloser krank ist oder in einer Fortbildung steckt, taucht in dem offiziellen Zahlenwerk nicht auf. Unter dem Strich bleibt die Entwicklung am Arbeitsmarkt dennoch positiv – Menschen aber, die lange ohne Beschäftigung sind, profitieren davon kaum.

Von Jens Heitmann

Das Bundesland erreicht einen neuen Tiefstand bei der Arbeitslosenquote und einen neuen Bestwert bei der Zahl der Beschäftigten. Regional unterscheiden die Zahlen sich allerdings stark.

30.10.2018

Auf dem Wirtschaftsempfang der Stadt rücken Politik und Wirtschaft nach dem Fahrverbote-Streit wieder etwas näher zusammen.

01.11.2018

Das Beispiel Lkw-Fahrer zeigt, wie der Hype um künstliche Intelligenz irrationale Züge annimmt, meint unser Kommentator.

29.10.2018