Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Fett liegt wieder im Trend
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Fett liegt wieder im Trend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 14.09.2018
Die Bauern hoffen auf mehr Geld für die Milch ihrer Kühe. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Milch enthält wertvolle Proteine, wichtige Vitamine und mehr Kalzium als die meisten anderen Lebensmittel – und trotzdem war ihr Ruf zwischenzeitlich nicht der beste. Mal ging von gesättigten Fettsäuren angeblich ein höheres Risiko für Herzkreislauferkrankungen aus, dann wurden sie für Übergewicht und Diabetes verantwortlich gemacht. Seriösen Studien konnten solche Vorurteile zwar nicht standhalten, aber sie waren in der Welt und beeinflussten die Konsumenten.

Inzwischen hat sich die Stimmung gedreht. Insbesondere dem Fett werden – in Maßen genossen – wieder vermehrt positive Wirkungen auf den Organismus zugeschrieben. Das treibt die Nachfrage nach Käse und Butter und lässt den Absatz von Margarine stagnieren. Dieser Trend schmeckt natürlich auch den Bauern und den Molkereien, die für diesen Bestandteil der Milch heute deutlich mehr Geld bekommen als in der Tiefpreis-Phase 2016. Beim Eiweiß hingegen bleibt der Markt verzerrt; die Ungewissheit über Eingriffe seitens der EU beim Verkauf von Magermilchpulver belastet das schwache Geschäft zusätzlich.

Die neue Freude der Verbraucher am Fett allein wird den Viehhaltern auf Dauer nicht helfen. Die steigenden Milchpreise sind vor allem dem heißen Sommer geschuldet: Den Kühen setzte erst die Hitze zu, dann fehlte es am richtigen Futter, folglich sank der Fettgehalt der Milch. Dass die deutschen Bauern ihre Erzeugung dennoch deutlicher erhöht haben als ihre Kollegen im restlichen Europa könnte darauf hindeuten, dass die aktuell höheren Preise nicht von längerer Dauer sein müssen. Sollte der nächste Sommer kühler ausfallen, hilft wohl nur mehr Disziplin beim Melken.

Von Jens Heitmann

Der Preis für ein 250-Gramm-Päckchen Butter nähert sich der Marke von 2 Euro, die Molkereien hoffen auch auf höhere Erlöse für frische Milch. Grund: Durch das knappe Futter sinkt die Milchmenge.

14.09.2018

Der Conti-Vorstand hat andere Manager für die Verfehlung der Gewinnziele verantwortlich gemacht. Der Konzernbetriebsrat kritisiert die Tonlage der Kritik und findet die Vorgaben zu ehrgeizig.

14.09.2018

Die Sparer müssen weiter auf höhere Zinsen warten, aber wenigstens ihre Anleihekäufe will die EZB einstellen. Es wurde auch Zeit, meint unser Kommentator.

13.09.2018
Anzeige